Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Uwe Serreck

Einen ganz wichtigen Heimsieg holte sich der HSV Hannover in der dritten Liga Nord gegen die SG Flensburg/Handewitt II. Obwohl mit Sebastian Czok und Philip Müller die Stammrückraumachse fehlte, siegten die Anderter verdient mit 31:28 (15:14), wie auch Gästetrainer Michael Jacobsen einräumte.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: TSV Burgdorf

Mit einer Klasseleistung hat die TSV Hannover-Burgdorf II beim SV Anhalt Bernburg aufgewartet. Die Mannschaft von Trainer Heidmar Felixson ließ überhaupt nichts anbrennen und verließ die Bruno-Hinz-Sporthalle als 32:18-Sieger.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Lächler

Das Spitzenspiel der 3. Liga Nord hat alles gehalten, was man sich von so einer Begegnung versprochen hatte. Eine ausverkaufte Halle, zwei Teams die sich nichts geschenkt haben und Hochspannung bis zum Schluß. Es ging mit sehr viel Tempo los. Bis zum 10:10 wechselten die Führungen hin und her.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: Eintracht)

Im Spitzenspiel der Nordstaffel der dritten Liga musste Eintracht Hildesheim gestern Abend seine zweite Saisonniederlage hinnehmen. Das Team verlor beim TSV Altenholz klar mit 28:34, nachdem es nach beim Pausenpfiff mit 10:17 hinten gelegen hatte.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Es war nicht der Tag unseres Drittligisten! Nach großem Rückstand aus Durchgang eins half auch eine ordentliche zweite Halbzeit nicht mehr - gegen den Oranienburger HC unterlagen die Schützlinge von Volker Mudrow mit 22:24 (6:11) und mussten die zweite Heimniederlage der Saison hinnehmen.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bild: Volker Klein

Den sechsten Auswärtsauftritt im neunten Spiel hat die TSV Hannover-Burgdorf II vor der Brust. Am Sonnabend (17 Uhr) läuft die Riege von Trainer Heidmar Felixson beim SV Anhalt Bernburg auf. Nach vier Niederlagen hatte es im fünften Anlauf endlich geklappt und seine Riege durfte in der Fremde das erste Erfolgserlebnis feiern.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Stefan Luksch

Nach der unglücklichen Niederlage beim SC Magdeburg II wollen unsere Drittliga-Jungs am Samstag ihr Punktekonto aufbessern. Kein leichtes Unterfangen, reist mit dem Oranienburger HC doch eine Mannschaft an, die zu den besten der Liga gehört. Allerdings verliefen die vergangenen Partien alles andere als positiv…

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Uwe Serreck

Wenn der HSV Hannover am Sonnabend (19.30 Uhr) in der 3. Liga Nord die SG Flensburg II erwartet, werden bei den Club-Verantwortlichen Erinne-rungen an den Jahresbeginn wach. Wegen ihres Jugend-Nationalspieler Jannek Klein beantragten die Flensburger damals wenige Tage vorher die Verlegung der Partie, was damals für einige Verstimmung bei den Andertern sorgte.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bild: Stefan Luksch

Die Zuschauer in der fast ausverkauften Gudrun-Pausewang-Halle erlebten ein spannendes Nachbarschaftsduell mit einem Sieger, der damit vorher nicht unbedingt gerechnet hatte. „Die Jungs haben die Müdigkeit einfach weggespielt“, lobte TSV-Trainer Heidmar Felixson insbesondere den unermüdlichen Einsatz von Joshua Thiele, Hannes Feise (siehe Foto) und Jannes Krone.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Mit einem Last-Second-Sieg beim 1. VfL Potsdam hat Eintracht Hildesheim im Kampf um die Tabellenführung der 3. Liga Nord am Freitagabend einen echten Big-Point eingefahren. Die Hildesheimer gewannen am Ende einer umkämpften Partie vor 738 Zuschauern in der Potsdamer MBS-Arena mit 26:25.

Add a comment

Weitere Beiträge ...