Hamburg heiß auf Auswärtspunkte

Foto: HSV Handball

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Handball Sport Verein Hamburg muss am kommenden Samstag den 08.04. im Auswärtsspiel gegen den SV Anhalt Bernburg ran. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in der Sporthalle Bruno Hinz.

Für Torsten Jansen ist es das zweite Spiel als Cheftrainer der Hamburger, nachdem er vor dem Topspiel gegen den TSV Altenholz kurzfristig das Amt seines Vorgängers Jens Häusler übernahm.

Die erste Aufgabe als Coach meisterte Jansen mit Bravur. Mit einem 37:34 Heimsieg über den Tabellenführer aus Altenholz feierte der Ex-Nationalspieler einen perfekten Einstand. Nun geht es für den Handball Sport Verein Hamburg im zweiten Spiel unter Jansen auf die weiteste Auswärtsfahrt der Saison. Rund 330 km müssen die Hamburger an ihrem 25. Spieltag bis in die Sporthalle Bruno Hinz zurücklegen. Doch müde Beine sind verboten.

Die Bernburger belegen aktuell mit 25:27 Punkten den 9. Tabellenplatz in der 3. Liga Nord. Mit Gabor Pulay haben sie außerdem den 2. besten Torschützen der Liga in ihren Reihen. Pulay konnte bis zu diesem Zeitpunkt 189 Treffer markieren. Einzig der Potsdamer Spieler Dierberg steht mit 194 Treffern in der Torschützenliste über dem Rückraumakteur der Bernburger. Die Hamburger sind also gewarnt.

Nach zwei Auswärtspleiten in Folge ist das Team von Neu-Trainer Jansen in der Pflicht. In dieser Saison konnten die Hamburger lediglich 6 ihrer 13 Auswärtsspiele gewinnen. Ein Wert der, im Blick auf die Heimdominanz, durchaus verwundert. Doch die starke Leistung im vergangenen Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Altenholz macht Mut. Kann die Mannschaft den Schwung aus dem Erfolg im Topspiel mitnehmen oder kommt man auf der weitesten Auswärtsreise, erneut unter die Räder?

Zitat Torsten Jansen:
Bernburg ist eine sehr spielstarke Mannschaft die zuhause viele Spiele gewonnen hat. Der SV Anhalt Bernburg spielt mit vielen Auftakthandlungen, dass macht die Bernburger äußerst flexibel. Wir müssen sehen, dass wir in der Abwehr wirklich gut stehen und uns gegenseitig unterstützen.
Wir werden diese Woche noch einige grundlegende Abläufe trainieren und versuchen, unsere Abwehr weiter zu festigen. Ich gehe davon aus, dass das Selbstvertrauen wieder da sein wird, nach dem vergangenen Spiel gegen Altenholz. Wir versuchen mit allem was geht und einem klaren Kopf auswärts in Bernburg zu punkten.

Ergebnisdienst 3.Liga

16.12.2017 17:30
3.Liga Nord, 11.Spieltag
  
TSV Burgdorf II - HC Empor Rostock 0 : 0
16.12.2017 18:00
3.Liga Nord, 11.Spieltag
  
HG Hamburg-Barmbek - HSV Hannover 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 16.12.2017 06:09:44
Legende: ungespielt laufend gespielt