Rückendeckung für Mecklenburger Stiere

3.Liga Nord
Tools
Typography

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Vision heißt Spitzenhandball. Das Ziel lautet Aufstieg. Die Aufgabe besteht darin, ein festes Fundament zu errichten, damit Schwerin auf der Landkarte des deutschen Handballsports ein noch größeres Bollwerk sein wird. Und das zeitnah.

Dafür hat sich in der vergangenen Woche der Wirtschaftsbeirat der Spielbetriebs GmbH Mecklenburger Stiere gegründet. Das Gremium vereint wirtschaftliche und sportliche Kompetenz – aus der Region und überregional. Beiratsmitglieder sind Frank Jehring (riha WeserGold), Bernd Hölcke (Hallenbetreiber), Hendrik Rößler (Elbe-Haus), Andreas Lange (REMONDIS), Aurel Witt (Ex-Profi-Handballer), Wolfgang Schmülling (Stellvertretender Landrat des Landkreises Ludwigslust-Parchim), Torsten Mönnich (Sparkasse) sowie Heiko Grunow und Holger Herrmann (beide als Vertreter der Gesellschafterin) und Dr. Markolf Oelze (Stiere 100 – Club der Handballfreunde).

„Die konstruktive Atmosphäre der Gründungsveranstaltung lässt mich positiv gestimmt in die Zukunft blicken. Das Potenzial, etwas Vernünftiges aufzubauen, ist da“, sagt Hendrik Rößler, der einstimmig zum Vorsitzenden des Wirtschaftsbeirates gewählt wurde. „Für die professionelle Weiterentwicklung des Schweriner Leistungshandballs will der Beirat in den nächsten drei Jahren ein solides wirtschaftliches und sportliches Fundament schaffen als Voraussetzung für den Aufstieg in die 2. Bundesliga“, so Hendrik Rößler. Die Spielbetriebs GmbH Mecklenburger Stiere wurde bereits gegründet und wird im neuen Jahr ihre Arbeit aufnehmen. (ba)

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.