Nationaltorhüter wechselt zum OHV

Foto: Verein

3.Liga Nord
Tools
Typography

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Handball-Drittligist OHV Aurich hat für die kommende Saison eine personelle Lücke geschlossen. Der Belgier Youri Denert (s. Foto) wird künftig zusammen mit Frederik Möhlmann das Torhüter-Team bilden. OHS-Geschäftsführer Ulrich Mittelstädt gab die Verpflichtung von Denert am Mittwoch bekannt.

Die Auricher waren auf der Position zum Handeln gezwungen, da Frederick Lüpke, wie berichtet, ins Zweitligateam des Wilhelmshavener HV wechselt.

Der 23-jährige Denert spielt derzeit für den zehnfachen Meister in der belgischen Liga, für Sport Neerpelt-Lommel in der Provinz Limburg. Im Herbst vergangenen Jahres wurde er erstmals für die belgische Nationalmannschaft nominiert. Anfang November kam er in der EM-Qualifikation gegen Norwegen und Frankreich zum Einsatz. Denert gehört auch zum Kader, der Anfang Mai auf das Nationalteam Litauens trifft.

Der 1,97 Meter große und 100 Kilo schwere Schlussmann hat vor einigen Wochen ein Probetraining beim OHV absolviert und sich bereits von der Qualität des Handballs, der in der 3. Liga gespielt wird, überzeugen können. Er hat festgestellt, dass in Deutschland mehr Kraft im Spiel ist. „Er weiß, dass er noch einiges lernen und sich weiterentwickeln muss“, sagte OHVTeammanager Ewald Meyer. Aber das reizt den Neuen im OHV-Team auch zum Wechsel nach Deutschland.

Denert spricht die Sprache fließend. Er kommt aus dem deutschsprachigen Teil Belgiens, aus Eupen. Der OHV unterstützt den gelernten Speditionskaufmann jetzt bei der Suche nach einer Arbeitsstelle.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.