Hamburg festigt Tabellenplatz 3

Foto: Stefan Michaelis

3.Liga Nord
Tools
Typography

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Trainer Torsten Jansen startet an Ostern das Projekt Jugend forscht und schickt gleich vier seiner A-Jugend Schützlinge in die Partie gegen den Tabellendreizehnten.

Die 2431 Zuschauer staunten nicht schlecht, als der Mannschaftskader für die heutige Partie gegen den HV Grün-Weiß Werder auf der Anzeigetafel aufleuchtete. Mit Dominik Axmann, Dominik Vogt, Jan Kleineidam und Leif Tissier waren von Toto Jansen gleich vier Jugend-Bundesligaspieler in die erste Mannschaft berufen worden. Da er im zweiten Heimspiel unter seiner Leitung auf die verletzten Stammkräfte Finn Wullenweber und Jan Forstbauer verzichten musste, schaffte er sich so gleich mehrere Optionen um auf die Ausfälle zu reagieren. Zu Beginn des Spiels schickte er jedoch zunächst die etablierten Kräfte aufs Feld. In einer ausgeglichenen Anfangsphase gelang es keiner der Mannschaften sich abzusetzen. Erst in der 14. Minute, beim Stand von 10:7, spielten die Hanseaten sich einen drei Tore Vorsprung heraus. In der Folge verdoppelten die jetzt entschlossener agierenden Hamburger ihre Führung und setzten sich bis zum Seitenwechsel über 17:11 auf 19:14 ab.

Nach der Halbzeit bot sich ein ähnliches Spiel wie bereits im ersten Durchgang. Beide Mannschaften spielten ihren Stiefel runter und Torsten Jansen gab seinen Jünglingen die Gelegenheit, sich dem heimischen Publikum zu präsentieren. Axmann und Co. nutzten ihre Chance und zeigten, worauf sich Handballfans in Hamburg in Zukunft freuen dürfen – auf jungen, dynamischen Handball. Die Partie ging indessen weiter fröhlich hin und her, beide Teams gingen immer weiter voran. Den Gästen von der Havel gelang es mit furchtlosem Vorangehen dabei, den Vorsprung auf nur ein Tor schmelzen zu lassen. In Minute 54 stand es plötzlich nur noch 25:24 und der Sieg auf des Messers Schneide. Torsten Jansen nutzte die Gelegenheit, zog seine grüne Karte und machte seinem Team noch einmal klar, dass es einer konzentrierten Leistung bis zum Ende bedarf, um sich die beiden Punkte ins eigene Osternest legen zu können. Gesagt, getan. Die Hamburger brachten die Führung über 27:24 ins Ziel. Am Ende hieß es 28:25, die beiden Punkte bleiben erneut in der Sporthalle Hamburg und Tabellenplatz Drei wurde weiter gefestigt. Neben dem Erfolg auf der Platte, konnte am heutigen Nachmittag zudem auch abseits des Spielfeldes erfolgreiches vermeldet werden. Mit Christopher Rix, Finn Wullenweber und Finn Maciejewski (siehe Foto) verlängerten drei Spieler aus dem aktuellen Kader ihre Verträge und bleiben auch zukünftig an Bord des Handball Sport Verein Hamburg.

Jansen wusste um die Schwere des Spiels:
"Mir war von vornherein klar, dass das heute ein hartes Stück Arbeit wird. Wir haben vorne einige klare Möglichkeiten liegen lassen und haben so am Ende noch eine wirklich enge Partie erlebt. Werder hat heute eine gute kämpferische Leistung gezeigt und wir mussten alles geben, um zu gewinnen. Die jungen Spieler haben ihre Aufgabe gut gemeistert und gezeigt, was wir Zukunft von ihnen erwarten können."

Max Ziegler zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft:
"Wir haben heute eine gute kämpferische Leistung abgeliefert und es geschafft, ein spannendes Handballspiel zu gestalten. Wir sind abgestiegen und für uns geht es im Grunde darum Momente mitzunehmen. Das heute war ein toller Moment, vor gut 2400 Zuschauern Handball zu spielen ist definitiv etwas Besonderes. Herzlichen Glückwunsch an den Handball Sport Verein Hamburg zu einem verdienten Sieg."

Handball Sport Verein Hamburg: Plaue (2 Tore, 17/1 Paraden), Rundt – Schröder (4), Tissier (1), Kleineidam, Vogt, Weller (3), Ossenkopp (5), Axmann (3), Kohnagel (2), Ehlers (2), Mehrkens (5/3), Maciejewski (1)
HV Grün Weiß Werder: Petsch, Göres – Lemaitre (3), Schugardt (2), Huntz (11), Bruck (1), Nehls , Schönebeck, Retschlag, Schütz, Ujvari (4), Harnge (4), Wirt

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.