VfL Potsdam löst Vertrag mit Florian Fink

(Foto: VfL)

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der VfL Potsdam hat sich mit seinem Spieler Florian Fink (s. Foto) darauf geeinigt, das bestehende Vertragsverhältnis aufzulösen. Nach nur vier Monaten im Trikot der Adler wird Florian den Verein demnach mit sofortiger Wirkung verlassen.

Allein durch die hohe berufliche Belastung als Speditionskaufmann in Berlin konnte Florian die tägliche Teilnahme am Training in Potsdam nicht ermöglichen und auch dadurch nicht die erhoffte Verstärkung auf der rechten Seite darstellen.

„Ich hätte diese große sportliche Herausforderung beim VfL gern anders gelöst, meine berufliche Zukunft muss aber im Vordergrund stehen", sagt Fink zu seinem Abschied aus Potsdam.
Zur Problematik der Vereinbarkeit der beruflichen und sportlichen Entwicklung sagt der sportliche Leiter des VfL, Alexander Haase: „Die Kombination aus Beruf und leistungssportlichen Zielen ist immer eine Gratwanderung und es ist niemandem geholfen, wenn die Belastung für Körper und Geist zu hoch ist. Ich wünsche Florian das Beste für seine Zukunft."

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.