Erfolgreicher Test für die Handballfreunde

Bild: Stefan Luksch

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mit dem zweiten Platz beim 34. Harz-Energie Silvester Cup 2018 der HSG Rhumetal haben die Handballfreunde Springe einen gelungenen Test für das Spitzenspiel am kommenden Sonnabend gegen den Handball Sport Verein Hamburg absolviert.

Nach einem 18:10 Erfolg gegen die Bundesliga A-Jugend der Füchse Berlin und einem 16:16 Unentschieden gegen den Ost-Drittligisten Northeimer HC in den Gruppenspielen konnten sich die Springer um Trainer Oleg Kuleshow (siehe Foto), der in Katlenburg auf den angeschlagenen Fabian Hinz verzichten musste, durch einen knappen 17:16 Erfolg gegen den SC Magdeburg II für das Finale qualifizieren.

Im Endspiel trafen die Handballfreunde erneut auf die A-Jugend der Füchse Berlin und mussten diesmal dem Bundesliga-Nachwuchs mit 15:18 Toren den Vortritt lassen.

HF-Coach Oleg Kuleshow: "Natürlich hätten wir das Turnier gern gewonnen, aber für uns stand heute das Testen und Ausprobieren im Vordergrund."

Am kommenden Dienstag (Anwurf 20.15 Uhr) testen die HF Springe in eigener Halle gegen den West-Drittligisten HSG Handball Lemgo II. Bei diesem Testspiel können auch noch Stehplatztickets für das Spitzenspiel am kommenden Sonnabend (Anwurf 18.00 Uhr) gegen den Tabellenführer Handball Sport Verein Hamburg erworben werden.

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.