Hannover mit Erfolg in Rostock

Foto: Uwe Serreck

3.Liga Nord
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Nach dem Abpfiff der Partie in der dritten Liga Nord beim HC Empor Rostock stürmten die Spieler der HSV Hannover zu Jonas Lange und begruben ihren Torhüter unter einer Jubeltraube. In letzter Sekunde hatte „Ali" den Strafwurf von Michael Höwt und rettete den 28:27 (16:10)-Erfolg.

„Es war knapp, aber ein verdienter Sieg", befand Co-Trainer Michael Spichala, der mit Alfred Thienel auf der Bank Regie führte. Thienel war für den wegen einer Schulveranstaltung verhinderten Stephan Lux eingesprungen. „Es war ganz schön anstrengend", räumte er hinterher ein.

Als Grundstein für den Erfolg sah das Trainerteam in der ersten Hälfte „eine perfekte Abwehr" mit einem starken Götz Heuer (s. Foto) im Tor. Dabei waren die personellen Voraussetzungen alles andere als gut. Zu den Langzeitverletzten Jannis Frädermann und Lukas Quedenbaum gesellten sich Paul Mbanefo und am Sonntagmorgen ebenfalls mit Grippe Kevin Klages. Durch den Doppelschlag von Philip Müller lag der HSV bereits nach 78 Sekunden mit 2:0 vorn und diktierte in der Folge das Geschehen. Fünf Ballgewinne gegen Rostocks Variante mit dem siebten Feldspieler bestrafte man mit einem Treffer ins leere Tor zur komfortablen Pausenführung.

Nach Wiederanpfiff „hat Rostock richtig das Gaspedal getreten", sagte Spichala. Beim HSV schwanden die Kräfte. „Da haben wir von unserem Vorrat gezehrt", sagte Thienel. Bei 22:20 (45.) war das Polster fast verbraucht. Mit großer Leidenschaft verteidigten die Anderter den Vorsprung bis in die Schlussphase. Nachdem Florian Schenker bei 28:26 (57.) einen Strafwurf vergab, verkürzte Rostock und kam erneut in Ballbesitz. Nikola Grujic kassierte obendrein eine Zeitstrafe. Mit der letzten Aktion spielte Rostock seinen Linksaußen frei, den Philip Müller nur regelwidrig stoppen konnte. Der Rest ist bekannt und die Rückfahrt wurde dann unter dem Motto „Fasching" zur Partytour.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

20.04.2018 20:00
3.Liga West, 28.Spieltag
  
Longericher SC Köln - TSV Bayer Dormagen 0 : 0
  
SG Menden Sauerland Wölfe - VfL Gummersbach II 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 20.04.2018 05:20:52
Legende: ungespielt laufend gespielt