Stiere on Tour - 3 in Leezen

Foto: Barbara Arndt

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In dem Dorf, in dem Handballbegeisterung zu Hause ist, muss man den Weg zur Sporthalle nicht extra ausweisen. Und dennoch leiteten zahlreiche Plakate, geschmückt mit blauen und gelben Luftballons, gut 350 Zuschauer direkt dorthin. „Gas geben für die Region“ war das Motto am Freitagabend.

Handballleidenschaft und ein gemütliches Beisammensein am Grill und im Partyzelt machten das Benefizspiel der meckpommGas-Promotiontour abermals zu einem Erlebnis. „Ich bin sehr zufrieden. Wir haben ein schönes Spiel gesehen, bei dem sich unsere Männer gut verkauft haben. Es hat wieder viel Spaß gemacht“, freute sich Jugendwart Jens Schomann vom gastgebenden Verein, der Spielgemeinschaft SG Banzkow/Leezen.

Abermals war in der Partie Tempohandball angesagt. Allerdings ohne die bislang bei der Promo-Tour praktizierte Manndeckung. Statt dessen entwickelte sich ein Spiel, bei dem die Zuschauer schon ganz genau hinsehen mussten, um zu verstehen, dass die Herren der Spielgemeinschaft ungewohnte Unterstützung bekamen: Jeweils ein Akteur der Stierherde „arbeitete“ sozusagen für die Gastgeber. Und das kam ebenso gut an wie zahlreiche „Zauber“-Würfe, Kempas und der Einsatz kleiner Werfer vom Strafpunkt.

Die etwas größeren Siebenmeterschützen hatten in der Halbzeitpause ihren Einsatz: Hier zeigte sich Britta Ladig am beständigsten gegen Stiere-Torhüter Robert Heinemann. Sie gewann den kleinen Wettbewerb vor Jakob Kübler, Florian Ladig sowie Tim und Dana Steinmüller. Daniela Schäfer aus Rostock, die sich sowohl der SG als auch den Stieren verbunden fühlt, sicherte sich mit ihrer Eintrittskarte zwei Tickets für das nächste Drittliga-Heimspiel in der Kongresshalle.

In der ersten Halbzeit überraschte die Stiere-Auswahl mit Torhüter Olaf Crölle, der für den verletzten Jan Kominek eingesprungen war und wie ein Bollwerk zwischen den Pfosten stand. Mit 16:27 waren die Teams in die Kabinen gegangen. Nach Wiederanpfiff übernahm dann Robert Heinemann den Kasten, der ebenfalls nur 16 Mal hinter sich greifen musste. Enorm viel Spaß auf der Platte und am Rand begleiteten die von Eva Dethloff und Kay Schumacher geleitete Partie zum Endergebnis von 32: 53. Ein ganz besonderes Erlebnis war das Benefizspiel für Jonas und Malte Helms sowie Robin Buske. Als Spieler der neu formierten A-Jugend durften sie ihre Verbandsligisten gegen die Stiere unterstützen. Und das, so Jens Schomann, haben sie richtig gut gemacht.

Ute Becker-Frenzel vom Tourpartner Stadtwerke Schwerin zollte den Organisatoren in Leezen ihrerseits Respekt: „Hier wurde mächtig was auf die Beine gestellt. Wir freuen uns, die Spielgemeinschaft mit 700 Euro für die sehr gute Nachwuchsarbeit zu unterstützen. Einen Trikosatz gibt es oben drauf, damit die Kinder gut ausgestattet in die neue Spielzeit starten können.“ ba

 

SG Banzkow/Leezen vs Mecklenburger Stiere  32:53

SG: Stenzel – Köhn 9, Klatt 5, Dose, Neumann 5, Mach 3, J. Helms, Schomann 1, Buske 1, Jürß 1, M. Helms 1, Wolf 5, Hofmann sowie ein Siebenmeter durch SG-Nachwuchsspieler

Mecklenburger Stiere: Crölle, Heinemann – Curcic 5, Pedersen 3, Grämke 11, Prothmann 4, Larisch 5, Marangko 4, Evangelidis 10, Zufelde 2, Passias 3, Calvert 2, Pärt 4

Ergebnisdienst 3.Liga

16.11.2018 20:00
3.Liga Ost, 12.Spieltag
MSG Groß-Bieberau/Modau - TV Gelnhausen 0 : 0
3.Liga Nord, 12.Spieltag
HC Empor Rostock - HSG Ostsee N/G 0 : 0
3.Liga West, 12.Spieltag
Leichlinger TV - VfL Gummersbach II 0 : 0
3.Liga Nord, 12.Spieltag
TSV Altenholz - DHK Flensborg 0 : 0
3.Liga West, 12.Spieltag
SG Menden Sauerland Wölfe - HSG Krefeld 0 : 0
3.Liga Nord, 12.Spieltag
Handball Hannover-Burgwedel - TSV Burgdorf II 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 13.11.2018 04:09:00
Legende: ungespielt laufend gespielt