HSV Hannover in erster Vorbereitungsphase

(Foto: Uwe Serreck)

3.Liga Nord
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist bei der WM in Russland schon Schluss – die Drittligahandballer des HSV Hannover beenden erst am Freitag die erste Phase ihrer Vorbereitung.

Drei Wochen absolvierte die Mannschaft unter Aufsicht der Physios Svenja Plinke und Alexander Heinze ein gezieltes Kraft- und Athletiktraining im „Easy-Fitness" in Anderten.

„Handball ist zwar ein Kontaktsport, wo viel passieren kann – aber ich bin überzeugt, dass das Programm die Verletzungsanfälligkeit reduziert. Muskulär werden die Jungs davon im Laufe der Saison profitieren", betont Heinze. Mit dabei waren auch die Neuen Sebastian Czok (26, MTV Braunschweig), Lars Schiebler (23, Lehrter SV), Johannes Kellner (19, A-Jugend Eintracht Hildesheim) und Thiemo Labitzke (21, zweite Mannschaft). „Bis jetzt läuft alles super. Es macht Spaß, wieder Teil des Teams zu sein", betont Czok, der die vergangenen zwei Jahre in der Löwenstadt spielte. Schiebler, den Manager Dirk Schroeter schon im vergangenen Sommer haben wollte, hat ebenfalls Stallgeruch: Er spielte während der Jugendzeit lange Anderten. „Ein individuell einsetzbarer Rückraumspieler, der charakterlich gut in die Mannschaft passt", hebt Trainer Stephan Lux die Qualitäten hervor.

Mit Rechtsaußen Johannes Kellner und Thiemo Labitzke (linker Rückraum) kommen zwei hungrige junge Spieler dazu. Labitzke durfte aufgrund der Verletzungssorgen bereits die letzten beiden Spiele der vergangenen Saison mitmachen und deutete dort sein spielerisches Potenzial an.

Sehr weit in der Rehabilitation ist Torjäger Milan Mazic, der sich Gründonnerstag gegen Flensburg schwer an der Schulter verletzte. „Wir müssen abwarten, wenn im Training der Ball dazukommt. Aber Milan ist auf einem erstaunlich guten Stand", hält Heinze die Rückkehr ins Team zum Saisonstart am 25. August im Derby gegen den MTV Braunschweig nicht für unmöglich.

In der nächsten Woche hat die Mannschaft frei. Am 6. Juli beginnt mit dem Conconi-Lauftest das Mannschaftstraining. Für Rechtsaußen Lukas Quedenbaum kommt das noch zu viel früh. Er wurde vor wenigen Tagen erfolgreich am Rücken operiert - an Handball ist für den 23-Jährigen vorerst nicht zu denken. „Wichtig ist, dass er erstmal wieder richtig fit wird", betont Kapitän Hendrik Benckendorf.

 Foto (v.l.n.r.): Johannes Kellner, Physio Alexander Heinze, Sebastian Czok, Thiemo Labitzke

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst 3.Liga

21.12.2018 19:30
3.Liga Nord, 17.Spieltag
  
SC Magdeburg II - SV Anhalt Bernburg 0 : 0
21.12.2018 20:00
3.Liga Nord, 17.Spieltag
  
TSV Altenholz - HSG Ostsee N/G 0 : 0
3.Liga Ost, 17.Spieltag
  
HSG Rodgau Nieder-Roden - HSC 2000 Coburg II 0 : 0
21.12.2018 20:30
3.Liga Ost, 17.Spieltag
  
TV Germania Großsachsen - HG Oftersheim/Schwetzingen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.12.2018 16:37:22
Legende: ungespielt laufend gespielt