HSV Hannover nähert sich Punktspielform

Foto: Uwe Serreck

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zwei Wochen vor dem Ligastart kommt der HSV Hannover seiner Punktspielform immer näher. Im Test gegen den Northeimer HC aus der Weststaffel behielten die Anderter mit 37:29 (20:12) die Oberhand.

„Wir haben den Gegner in Abwehr und Angriff beherrscht“, fasste Trainer Stephan Lux die 60 Minuten zusammen und sagte im Hinblick auf den Saisonstart in 14 Tagen: „Das große Paket stimmt, Wir sind in der Nähe von dem, was wir wollen.“

Nicht einverstanden war Lux allerdings damit, „dass wir in jeder Halbzeit fünf bis sechs Minuten die Kontrolle verlieren. Da halten wir uns nicht an die taktische Marschroute.“ Folgerichtig verkürzten die Gäste den Rückstand nach Wiederanpfiff auf vier Treffer. Der HSV erhöhte wieder die Schlagzahl und gab das Spiel nicht mehr aus der Hand.

Positiv: Bis auf Thiemo Labitzke und Julius Bausch („da wollten wir nichts riskieren“) kamen alle Feldspieler zum Einsatz. Milan Mazic (siehe Foto) absolvierte seine ersten Minuten seit der Schulterverletzung im April. Der Serbe trainiert seit einer Woche wieder unter Kontakt und kam 15 Minuten im Angriff zum Einsatz. Auch Kapitän Hendrik Benckendorf konnte spielen. Ob er am linken Ellenbogen operiert werden muss, entscheidet sich am Montag.

Ergebnisdienst 3.Liga

20.01.2019 17:00
3.Liga West, 17.Spieltag
  
MTV Großenheidorn - SG Menden Sauerland Wölfe 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.01.2019 14:55:36
Legende: ungespielt laufend gespielt