Hildesheim landet Transfercoup

Bild: Eintracht Hildesheim

3.Liga Nord
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mit dieser Verpflichtung ist Eintracht Hildesheim-Chef Gerald Oberbeck ein echter Coup gelungen.

René Gruszka (siehe Foto) läuft ab sofort für Eintracht Hildesheim auf. Der 28-jährige Rechtsaußen war in der letzten Saison in der DKB-Handball-Bundesliga für den TuS N-Lübbecke aktiv und ist bereits am Pokal-Wochenende für Eintracht spielberechtigt. „René ist der Spieler, den wir unbedingt haben wollten und wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist, ihn nach Hildesheim zu holen“ sagt Trainer Gerald Oberbeck. „Er wird uns innerhalb der jungen Mannschaft mit seiner Torgefahr und seiner Erfahrung sicher weiterhelfen.“ Mehr als 200 Spiele in der 1. und 2. Bundesliga und über 800 Tore in diesen Ligen sprechen eine deutliche Sprache. Auch der Linkshänder freut sich, jetzt mit Eintracht in die Saison zu starten: „Gerald und ich waren in den Gesprächen sofort auf einer Wellenlänge und ich freue mich sehr, dass es jetzt sofort losgeht.“ Der Vertrag mit dem Spieler läuft bis zum 30.06.2019.

René Gruszka spielte als gebürtiger Rostocker nach seiner Jugend beim SC Laage zehn Jahre lang für den HC Empor und war auf der Rechtsaußenposition immer einer der Leistungsträger im Team. Vier Jahre in Folge gehörte der zu den besten 20 Torschützen der 2. Liga, erzielte mit jeweils über 170 Toren einen Schnitt von fünf Treffern pro Spiel. Im Jahr 2016 zog es ihn zum damaligen Erstligaabsteiger Lübbecke, mit dem er im ersten Jahr gleich die Rückkehr in die DKB-Handball-Bundesliga schaffte. Im letzten Jahr war er damit in den großen Arenen der Republik unterwegs, verpasste mit seinem Club in diesem Sommer aber knapp den Klassenerhalt. Nachdem sein Vertrag ausgelaufen war, war für ihn klar, dass er vor allem zusammen mit seiner Familie eine gute Lösung finden möchte.

René Gruszka lebt mit seiner Freundin und den drei Kindern zusammen in Lübbecke. Der Jüngste im Bunde ist gerade ein Jahr alt geworden, zudem gibt es eine fünfjährige Tochter und einen elfjährigen Sohn. Der Lebensmittelpunkt soll zunächst auch in Lübbecke bleiben. Der 188 cm große und 85 kg schwere Linkshänder lief insgesamt zwölfmal für die deutsche U20-Nationalmannschaft auf und erreichte mit der Auswahl bei der EM 2010 das Halbfinale. Auf seinen ersten Auftritt im Eintracht-Trikot in der Volksbank-Arena freut er sich schon: „Wenn ich mit anderen Teams hier war, war die Stimmung immer gut.“ René Gruszka ist der dritte Linkshänder im Team. Gemeinsam mit Radek Doležel und Maurice Lungela wird er auf der rechten Angriffsseite nun für Tore sorgen. Vor allem sorgt seine Verpflichtung dafür, dass Maurice Lungela künftig vor allem im Rückraum zum Einsatz kommen wird.

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst 3.Liga

18.11.2018 15:00
3.Liga Ost, 12.Spieltag
  
SG Leipzig II - HSG Dutenhofen II 26 : 33
18.11.2018 17:00
3.Liga Ost, 12.Spieltag
  
SG Nussloch - GSV Eintracht Baunatal 25 : 31
  
HSG Hanau - HC Erlangen II 29 : 31
Letzte Aktualisierung: 18.11.2018 23:59:53
Legende: ungespielt laufend gespielt