2. Mannschaft mit erneuter Heimniederlage

3.Liga Nord
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Samstagabend bestritten die Jungfüchse von Trainer Anel Mahmutefendic ihr zweites Spiel der neuen Saison in der 3. Liga Nord. Die 2. Mann-schaft musste sich dem MTV Braunschweig mit 23:27 (15:12) geschlagen geben. Bester Werfer der Jungfüchse war Fynn-Ole Fritz mit fünf Toren. Die C-Jugend feiert einen Pokalerfolg gegen den Sport-Club Charlottenburg mit 64:17 (33:9).

Zu Beginn tat sich die Bundesligareserve der Füchse Berlin schwer in die Begegnung zu finden. In der elften Spielminute waren beim 2:4 noch kaum Tore gefallen. Doch dann lief der Ball bei den Jungfüchsen flüssiger und es gelang nur kurze Zeit später durch Tim Bielzer der Ausgleich zum 5:5. Nun gelang den Füchsen die erste eigene Führung in der Liili-Henoch-Halle.

In der 19. Minute war es Tim Matthes, der im Sommer noch die Bronzemedaille bei der Junioren-EM gewann, mit seinem Treffer zum 9:6, der die Jungfüchse erstmals deutlicher in Front brachte. Doch sieben Minuten vor dem Halbzeitpfiff waren die Gäste aus Braunschweig beim 10:10 wieder gleichauf. In den Schlussminuten setzten sich die Füchse angeführt von Fynn-Ole Fritz erneut ab und schließlich war es Enes Keskic, der den Pausenstand zum 15:12 markierte.

„Wir haben den Gegner und das Spiel in der ersten Hälfte sehr gut im Griff gehabt, und dann schaffen wir es im zweiten Abschnitt den Kopf zu verlieren und uns von der Taktik des Gegners beeinflussen zu lassen“, so Mahmutefendic über die beiden unterschiedlichen Halbzeiten seines Teams. In Durchgang zwei machte die offensive 3:3-Deckung des MTV Braunschweig große Probleme.

Die Jungfüchse machten dadurch mehr und mehr Fehler und brachten den Gegner zurück in die Partie. In der 38. Minute fiel der Ausgleich zum 15:15 und nur sieben Minuten später lagen die Füchse mit 17:19 in Rückstand. Der Füchse-Nachwuchs steckte jedoch nicht auf und zehn Minuten vor Spielende war das Spiel beim 20:20 noch völlig offen.

In den Schlussminuten mussten die Hausherren dann aber abreißen lassen. Für Mahmutefendic liegt es an der Konzentration: „Wir müssen verstehen, dass die Fehler in dieser Liga von erfahrenen Gegnern eiskalt bestraft werden. Auch dieses Spiel haben wir wieder selbst weggegeben.“ Letztendlich verlieren die Jungfüchse mit 23:27 und warten weiterhin auf die ersten Punkte in der 3. Liga Nord.

Füchse Berlin – MTV Braunschweig 23:27 (15:12)
Deisting, Genz; Porath, Gerntke, Matthes 4, Schröder 4, Gliesse 2, Keskic 1, Bielzer 4, Düren 1, Skroblien 1, Fritz 5, Mißling, Schnabel 1

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst 3.Liga

16.11.2018 20:00
3.Liga Ost, 12.Spieltag
MSG Groß-Bieberau/Modau - TV Gelnhausen 0 : 0
3.Liga Nord, 12.Spieltag
HC Empor Rostock - HSG Ostsee N/G 0 : 0
3.Liga West, 12.Spieltag
Leichlinger TV - VfL Gummersbach II 0 : 0
3.Liga Nord, 12.Spieltag
TSV Altenholz - DHK Flensborg 0 : 0
3.Liga West, 12.Spieltag
SG Menden Sauerland Wölfe - HSG Krefeld 0 : 0
3.Liga Nord, 12.Spieltag
Handball Hannover-Burgwedel - TSV Burgdorf II 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 13.11.2018 03:30:16
Legende: ungespielt laufend gespielt