Jungrecken daheim gegen SCM II

Foto: Verein

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Jungrecken haben wieder ein Heimspiel. Nach vier Auswärtspartien bei bislang fünf Ligaspielen trifft die TSV Hannover-Burgdorf II am Samstag (19.30 Uhr) in eigener Halle auf die Bundesligareserve des SC Magdeburg.

Weil sämtliche Aufgaben in der Fremde für die Riege von Trainer Heidmar Felixson punktlos ausgingen, ist seine Mannschaft bis ans Tabellenende der 3. Liga Nord gerutscht. „Da wollen wir so schnell wie möglich weg“, sagt der Isländer. „Wir haben zuletzt immer ordentlich gespielt, bei Spitzenteams gut mitgehalten, aber uns leider nicht mit Zählbarem belohnen können.“ Gegen die ebenfalls sehr junge Mannschaft aus Magdeburg erwartet Felixson einen intensiven Schlagabtausch: „Beide setzen auf hohes Tempo, ein schnelles und interessantes Handballspiel ist garantiert.“

Die Stimmung im Team ist trotz des Tabellenrangs sehr gut und soll mit einem doppelten Punktgewinn weiter steigen. Felixson kann auf seinen kompletten Kader zurückgreifen, also auch mit den zuletzt dauerhaft bei den RECKEN in der Bundesliga eingesetzten Nachwuchskräften planen.