Nierdersachsenderby in Hannover - wo sonst?

3.Liga Nord
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Verloren haben die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf II mal wieder. Gegen den Tabellenführer aus Rostock hat es nicht zum achten Sieg in Folge gereicht. Kein Grund für Trainer Heidmar Felixson den verlorenen Punkten lange nachzutrauern: „Die Jungs wollen am besten schon im nächsten Spiel eine neue Serie starten.“

Gelegenheit gibt es deshalb schon am Sonnabend, dann nämlich ist ab 19.30 Uhr der MTV Braunschweig zu Gast in der Gudrun-Pausewang-Halle. Eins von vier Duellen gegen Mannschaften aus dem Nahbereich. „Ein Niedersachsenderby“, sagt der TSV Coach „und Derbys haben immer ihren besonderen Reiz.“

Vom Tabellenstand her gesehen gehen die Jungrecken als Favorit in die Partie, schließlich treffen Kapitän Johannes Marx und seine Mitspieler als Viertplatzierter auf den Drittletzten. Davon will Felixson aber nichts wissen: „Braunschweig braucht unbedingt Punkte im Abstiegskampf, die werden sich gegen uns die Lunge aus dem Hals rennen. Darauf müssen wir vorbereitet sein und dagegenhalten.“ Personell kann das Trainerteam nahezu aus dem Vollen schöpfen. Bis auf Joshua Thiele sollte das Bestaufgebot zur Verfügung stehen.

 

 

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.