Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Am Ende ihrer ersten Saison in der 3. Liga hat die HG Hamburg-Barmbek die Spielzeit mit 17:39 Punkten und 723:781 Toren auf Platz 14 beendet. Dieser Tabellenplatz berechtigt zur Teilnahme an der Relegation, bei der alle vier 14. der vier Staffeln der 3. Liga eine Nachrück-Reihenfolge für eventuell freibleibende Plätze in einer der Staffeln ausspielen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Die HG Hamburg-Barmbek hat in ihrem letzten regulären Saisonspiel bei der TSV Burgdorf 2 mit einem 27:27 (16:16)-Unentschieden den einen Punkt geholt, der sie auch bei einem Sieg des VfL Fredenbeck auf dem Relegationsplatz 14 gehalten hätte.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Es war ein typisches letztes Saisonspiel zweier Mannschaften, für die es um nichts mehr ging. Man wollte sich nicht mehr gegenseitig richtig wehtun, verlieren aber auch nicht. So entwickelte sich ein Match mit offenem Visier. Unsere Jungs schlossen ihre Angriffe gewohnt schnell ab, Flensburg brauchte mehr Geduld, stand oft vor dem Zeitspiel, aber fand dann doch irgendwie eine Lücke.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bild: Stefan Luksch

Einen Start-Ziel-Sieg konnten die Handballfreunde Springe im letzten Heimspiel der Saison 2017/2018 gegen den HC Empor Rostock bejubeln.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Jörg Pottreck

 Der VfL Fredenbeck verabschiedet sich vor großer Kulisse aus der 3. Liga/Nord. Am letzten Spieltag unterlag der VfL dem Meister, HSV Hamburg, vor über 1.200 Zuschauern in der Geestlandhalle mit 20:29. Auch ein Sieg hätte dem VfL den Relegationsplatz nicht mehr bringen können, da Konkurrent Barmbek in Burgwedel einen Punkt holte.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bei den Drittligahandballern aus Burgwedel ist die Luft raus. Auch im letzten Saisonspiel musste die Mannschaft von Trainer Jürgen Bätjer eine deutliche Niederlage quittierten. Beim VfL Potsdam wurde mit 22:33 verloren, es war die vierte Niederlage in Folge.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Barbara Arndt

Mit einem Torspektakel ging die Punktspielsaison der Mecklenburger Stiere zu Ende. 39 Treffer erzielten die Männer von Coach Mannhard Bech im letzten Heimspiel gegen den HSV Hannover. Da geht noch mehr, wünschten sich die Fans.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Stefan Michaelis

Welch ein Schlussakt: Im letzten Saisonspiel bezwangen unsere Jungs den Oranienburger HC mit 27:23 (10:12) und beenden die Drittliga-Saison somit als Tabellenzehnter. Die Rückfahrt aus Brandenburg sollte entsprechend feucht-fröhlich werden…

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Auch beim Saisonfinale gab sich Drittligist Handball Sport Verein Hamburg keine Blöße und meisterte die Aufgabe beim Vorletzten VfL Fredenbeck deutlich mit 29:20 (13:7). Trainer Torsten Jansen verteilte die Spielanteile gleichmäßig, A-Jugendspieler Leif Tissier mit sechs Toren traf am häufigsten.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: Uwe Serreck)

Der HSV Hannover hat sich mit der 33:39 (15:18)-Niederlage beim SV Mecklenburg Schwerin aus der Spielzeit 2017/2018 in der 3. Liga Nord verabschiedet.

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.