Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: HSG)

Nach zwei Derbysiegen gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden und dem TV Gelnhausen musste die HSG Hanau bei der SG Bruchköbel die erste Derby-Niederlage der Saison hinnehmen. Mit 24:25 (9:10) verloren die Grimmstädter am achten Spieltag in der 3. Handball-Liga Ost beim Lokalrivalen und haben nun 10:6 Punkte auf dem Konto.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: HSG)

Nach dem Derby ist vor dem Derby. Fünf Tage nach dem Sieg gegen den TV Gelnhausen muss die HSG Hanau am Freitagabend (20.15, Dreispitzhalle) bei der SG Bruchköbel antreten. Wahrlich kein Spiel wie jedes andere. Schließlich liegen nur fünf Kilometer zwischen den beiden Städten. Kein Wunder, dass dieses Duell die Handball-Region in Atem hält.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bild: HSG Hanau

Derbytime in der Main-Kinzig-Halle: Rund eine Woche nach der ebenso klaren wie verdienten 23:29-Niederlage der HSG Hanau in Baunatal bietet sich der Mannschaft von Trainer Patrick Beer vor heimischem Publikum die Chance zur Wiedergutmachung.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Eigentlich konnte die Redmann Sieben voller Zuversicht zum Auswärtsspiel ins Fränkische zur Bundesliga Reserve des HC Erlangen fahren. In der letzten Saison konnte man hier noch beide Punkte mit einem Last Minute Sieg entführen. Leider nicht so im diesjährigen Duell. Im Prinzip ging das Spiel recht munter los.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: sportfotoeisenach

Die weiße Weste bleibt ohne ein Fleck. Im 6. Saisonspiel landete der ThSV Eisenach den 6. Saisonsieg, schloss die Erlanger Woche mit einem 36:28 (19:13)-Erfolg beim TV Erlangen-Bruck ab und fiebert nun dem Ligagipfel am Samstag, 06.10.2018 entgegen, wenn die SG Nußloch in die Werner-Aßmann-Halle kommt.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: sportfotoeisenach

Da sage noch einer, Drittliga-Handball hätte keinen Reiz. Der ThSV Eisenach bewies am Samstagabend das Gegenteil. Er initiierte ein Spektakel, einen Handballfestabend. In mehrfacher Hinsicht Über 2.000 (!) Zuschauer waren hellauf begeistert.

Add a comment

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

Was für eine maßlose Enttäuschung. Auch gegen den Aufsteiger aus Dutenhofen konnten die MSG Groß-Bieberau  nicht gewinnen und verloren die Partie mit 24:26. Dabei wusste jeder, gegen gegen die Reserve von HSG Wetzlar musste unbedingt ein Heimsieg her.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Die HSG Hanau lässt im Derby gegen den TV Gelnhausen nichts anbrennen und bezwingt den Lokalrivalen vor über 800 Zuschauern im Hexenkessel Main-Kinzig-Halle letztlich souverän mit 26:22 (11:10). Mit 10:4 Punkten klettert das Team von Trainer Patrick Beer dadurch in der 3. Handball-Liga Ost auf den fünften Tabellenplatz.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Auf der Landkarte trennen Hanau und Baunatal knapp 180 Kilometer, in der Tabelle sind es gerade einmal 20 Tore. Zum direkten Duell der beiden hessischen Mannschaften, die derzeit auf Rang drei und vier der Tabelle der 3.Handball-Liga Ost stehen, kommt es am Samstag (18 Uhr) in Baunatal.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Kauri Spirit /Ulf Thaler

Wenn man mal das „auswärts“ Unentschieden gegen den HC Erlangen II außen vor lässt, ging der TV 1861 Erlangen-Bruck bisher auf Auswärts-fahrten immer leer aus. Auch so am vergangenen Samstag nach langer Fahrt gen Westen in die kleine Ortschaft Leutershausen.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit behielt Mannschaft von Trainer Jan Redmann im ewig jungen Derby gegen Bruchköbel ihre weiße Heimweste. Gut 400 Zuschauer waren vor allem vom energischen Zwischenspurt nach Wiederanpfiff begeistert, als die HSG´ler binnen kürzester Zeit die Weichen auf den drit-ten Heimerfolg in Serie stellten.

Add a comment

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst 3.Liga

18.11.2018 15:00
3.Liga Ost, 12.Spieltag
  
SG Leipzig II - HSG Dutenhofen II 0 : 0
18.11.2018 16:00
3.Liga Ost, 12.Spieltag
  
HSC 2000 Coburg II - SG Leutershausen 0 : 0
18.11.2018 17:00
3.Liga Ost, 12.Spieltag
  
HSG Hanau - HC Erlangen II 0 : 0
  
SG Nussloch - GSV Eintracht Baunatal 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.11.2018 15:32:12
Legende: ungespielt laufend gespielt