HC Elbflorenz empfängt Gelnhausen

Foto: Uwe Serreck

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

10 Jahre spielte der kommende Gegner TV Gelnhausen dort, wo die Dresdner hin wollen, nämlich in der 2. Liga. Nach einem Absturz bis in die 4. Liga schafften die Hessen im vor der letzten Saison die Rückkehr in Liga 3. Der Verbleib in dieser Liga ist aber nun 3 Spieltage vor dem Saisonende akut gefährdet.

Lediglich 4 Punkte Vorsprung vor dem letzten Abstiegsplatz hat die Mannschaft aus der Barbarossastadt. Zudem hat es das Restprogramm der Hessen mit Dresden, Hildesheim und Hanau in sich. Die Mannschaft ist auf jeden Punkt angewiesen und wird versuchen, aus Dresden etwas mitzunehmen. Die Dresdner treffen also auf einen Gegner, für den es um viel geht.

Der im Abwehrzentrum des HC Elbflorenz derzeit nicht mehr wegzudenkende Tjark Desler hat klare Vorstellungen, was die kommende Partie angeht und verweist auf eine Stärke der Dresdner: "Ich denke, dass das gesamte Team um Trainer, Co- Trainer und Mannschaft sowie alle Beteiligten drum herum wie Physiotherapeuten und Ärzte die gesamte bisherige Saison immer ein richtiges Gespür für die jeweilige Konstellation der Liga und der Tabelle hatten. Das hat sich über Ostern nicht geändert! Wir bleiben weiter hungrig auf jeden Sieg und jeden Punkt. Wir wollen die Punkte am Samstag natürlich in Dresden behalten und werden uns dafür optimal vorbereiten! Ich bin überzeugt davon, dass jeder in unserem Team geil auf den 16. Sieg in Folge ist. Jenes gilt es zu zeigen!" Die Dresdner wollen unbedingt den nächsten Erfolg. Der Tabellenführer will wie schon zuletzt in Burgdorf auch wie einer auftreten. Dafür hat die Mannschaft von Christian Pöhler (siehe Foto) und René Jahn wieder viel in der Trainingswoche getan. Die Frische im Kopf dürfte nach einem spielfreien Wochenende auch da sein. Wie schon bekannt müssen die Sachsen auf Mannschaftskapitän Rico Göde verzichten. Der Rest der Mannschaft ist bereit.

Die Dresdner Mannschaft hofft erneut auf eine tolle Unterstützung von den Rängen.

Ergebnisdienst 3.Liga

16.12.2017 17:30
3.Liga Nord, 11.Spieltag
  
TSV Burgdorf II - HC Empor Rostock 0 : 0
16.12.2017 18:00
3.Liga Nord, 11.Spieltag
  
HG Hamburg-Barmbek - HSV Hannover 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 14.12.2017 21:54:39
Legende: ungespielt laufend gespielt