Adam Papadopoulos bleibt bis 2020 bei Eintracht Hildesheim

(Foto: Eintracht)

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Kaum ist der Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft, stürzt sich Trainer Gerald Oberbeck schon wieder in die Planung seines Teams für die kommende Spielzeit. Dabei hat er eine weitere wichtige Personalie gleich als erstes in Angriff genommen.

Abwehrchef Adam Papadopoulos, dessen Kontrakt noch bis zum Sommer 2018 gültig war, sollte wie schon andere Leistungsträger langfristig an den Verein gebunden werden. Schon nach kurzen Gesprächen war klar, dass der Kreisläufer seinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert. Am Dienstag unterschrieb Adam Papadopoulos nun ein neues Arbeitspapier, das bis zum 30.06.2020 gültig ist.

„Wir hatten ein unglaubliches erstes Jahr und ich fühle mich hier in Hildesheim sehr wohl“ sagt der Grieche in beachtlich gutem Deutsch. „Ich mag die Mannschaft und den Trainer sehr und die Stimmung bei unseren Heimspielen ist unglaublich.“ Adam Papadopoulos kam erst während der Vorbereitung in der laufenden Saison zum Eintracht-Team. Doch schon nach kurzer Zeit wurde deutlich, wie wichtig er für die Defensive des Drittligisten sein würde. In der Deckungsmitte packte er immer wieder robust zu und hatte großen Anteil daran, dass Eintracht über die gesamte Saison eine starke Defensive aufbieten konnte. Doch auch im Angriff war Papadopoulos vor allem in der zweiten Saisonhälfte immer stärker und eine Alternative zu Niko Tzoufras. Im Topspiel beim HC Elbflorenz erzielte Papadopoulos sieben seiner 39 Saisontreffer und war bester Hildesheimer Werfer.

Die Entwicklung des 21-jährigen ist dabei noch lange nicht abgeschlossen. „Wir sind sehr zufrieden mit Adam und seinen Leistungen“ sagt Trainer Gerald Oberbeck. „Er hat selbst viel dafür gearbeitet, sich hier so schnell im Team zu integrieren und spielt in unseren Planungen für die nächsten Jahre eine wichtige Rolle, daher freuen wir uns über die Vertragsverlängerung.“ Der griechische Nationalspieler hat nun in seinem ersten Jahr im Eintracht-Trikot den Aufstieg geschafft und läuft im kommenden Jahr mit seinen Teamkollegen in der 2. Liga auf. Auch dafür hat er sich schon feste Ziele gesetzt: „Wir wollen den Klassenerhalt schaffen und in der 2. Liga bleiben.“ Bevor Adam Papadopoulos seine ersten Zweitligaspiele bestreitet, darf er allerdings bald in den wohlverdienten Urlaub fahren, ehe im Juli die Saisonvorbereitung beginnt.

Ergebnisdienst 3.Liga

17.11.2017 20:00
3.Liga West, 13.Spieltag
  
Leichlinger TV - SG Schalksmühle-Halver 27 : 24
Letzte Aktualisierung: 17.11.2017 22:22:08
Legende: ungespielt laufend gespielt