Böses Erwachen in der Märchenstadt

Bild: HSG Rodgau Nieder-Roden

3.Liga Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Es war einmal eine Mannschaft, die durch einen hart erkämpften Derbysieg über den ehemaligen Deutschen Meister dermaßen beflügelt war, daß sie auch im darauffolgenden Derby einen großen Kampf bot und die nächsten zwei Punkte auf der Habenseite verbuchte......So ähnlich hätten die Brüder Grimm einen Kurz-Spielbericht verfassen können, wenn, ja wenn die triste Realität nicht eine völlig andere gewesen wäre.

Mit dem erwähnten Derbyerfolg im Rücken fuhren die Baggerseepiraten zum Teil 1 der Bezirksmeisterschaft in der 3. Liga Ost. Gastgeber war die HSG Hanau, die mit der Empfehlung einer makellosen Heimbilanz von drei Siegen aufwarten konnte. Vom Anpfiff weg standen die Rodgauer komplett neben sich. Zu verhalten in der Abwehr, zu unentschlossen im Angriff präsentierte sich die Mannschaft. Bis zur 10. Minute hatte man gerade mal einen Treffer erzielen können, scheiterte bei den zaghaften Angriffsbemühungen immer wieder an der aggressiven Hanauer Deckung oder wahlweise an Pfosten und Torhüter Schermuly. Auch die eigene Defensivabteilung präsentierte sich lückenhaft, lediglich Kapitän Marco Rhein (siehe Foto) kam an seine Normalform heran und hielt seine Farben beim Halbzeitpfiff von 12:8 noch einigermaßen im Spiel.

Co-Trainer Andreas Knaf, der den privat verhinderten Jan Redmann vertrat hoffte ebenso wie die zahlreichen Gästefans auf eine Leistungssteigerung. Und in der Tat: Nach Wiederanpfiff kamen die Gäste kurzzeitig auf zwei Treffer heran (13:11), doch es schlichen sich die gleichen Fehler und die gleiche Passivität wie im ersten Abschnitt ein. Mit einem 5:0 Lauf stellten die Hausherren die Weichen endgültig auf Heimsieg, beim zwischenzeitlichen 22:14 drohte gar ein Debakel. Im Gefühl des sicheren Sieges schalteten die Grimmstädter aber zwei Gänge zurück und man gestattete den Baggerseepiraten, den Rückstand bis zum Schlußpfiff auf 5 Tore zu verkürzen. Mit dem Endergebnis von 25:20 war man aus Rodgauer Sicht noch gut bedient, am verdienten Erfolg der Gastgeber gab es nichts zu diskutieren.

„Glückwunsch nach Hanau zum Erfolg, das war eine deutliche Angelegenheit heute, da gibt es gar nichts zu beschönigen. Wir haben alles vermissen lassen, was uns letzten Freitag noch ausgezeichnet hat“, gab Pressesprecher Marzo zu Protokoll.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

20.10.2017 20:00
3.Liga West, 09.Spieltag
  
HSG Bergische Panther - Longericher SC Köln 0 : 0
  
Ahlener SG - VfL Gummersbach II 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.10.2017 00:04:52
Legende: ungespielt laufend gespielt