Personelle Veränderungen bei den Falken

Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Es gibt Veränderungen bei den MSG Falken. Der bisherige Co-Trainer und Coach der zweiten Handballmannschaft der MSG Groß-Bieberau/ Modau, Oliver Lücke, hat um Freigabe gebeten. Die MSG II, derzeit auf Tabellenplatz neun bei 12:14-Punkten angesiedelt, wird ab sofort von Andreas Wolf betreut, der bereits einmal die Mannschaft führte.

Oliver Lücke kam auf die MSG-Verantwortlichen mit der Bitte um Freigabe zu, da er eine Anfrage seines Heimatvereins TuS Griesheim vorliegen hatte. Die TuS plagen schwere Abstiegsprobleme in der Landesliga Süd und Oliver Lücke (s. Foto) will seinem Stammverein damit zur Seite stehen. Für Michael Rodenhäuser und Georg Gaydoul gab es da nicht viel zu überlegen: „Oliver ist ein toller Sportsmann und es ehrt ihn, dass er seinem Verein aus der Bredouille helfen will. Wir kamen seinem Wunsch sofort nach", sagte Michael Rodenhäuser.

Bisher bildete Oliver Lücke als Co-Trainer mit Trainer Torsten Schmid ein souveränes Gespann an der Außenlinie des Drittligsten. Mit Andreas Wolf übernimmt bei der Zweiten ein bekanntes Gesicht und übernimmt bereits beim Auswärtsspiel in Offenbach die Verantwortung für das Landesligateam der Falken. Und auch bereits die Weichen für die neue Saison haben die Groß-Bieberauer gestellt. Ab der neuen Saison wird Julian Klein, derzeit Coach der SKG Roßdorf und damit Gegner seines neuen Clubs, Trainer des zweiten Falkenteams und Co-Trainer an der Seite von Torsten Schmid. Julian Klein erhält voraussichtlich einen Zweijahresvertrag und gilt als hoffnungsvolles Trainertalent. Oliver Lücke wünscht man einen guten Start und bedankt sich für sein Engagement bei der MSG Groß-Bieberau/ Modau.

 

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.