Unentschieden in Baunatal

3.Liga Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am vergangenen Samstag, dem 17.03.2018 erkämpften sich die SCM YoungsterS bei dem GSV Eintracht Baunatal einen Auswärtspunkt. Nach 60 Minuten stand ein 25:25 (16:11) auf der Anzeigetafel.

Motiviert ging es für 22 Spieler am Samstag los nach Baunatal. Grund dafür war das Drittliga-Spiel bei dem GSV Eintracht und am Sonntag, 18.03.18 das A-Jugend-Bundesligaspiel in Hamburg.
Alexander Reimann sagte vor der Partie: „Wir sind an diesem Wochenende ein großes Team, egal ob auf dem Spielfeld, auf der Bank oder auf der Tribüne und wer spielen wird, das werden wir dann sehen.“

Die YoungsterS fanden zu Beginn gut in die Partie. Das erste Tor erzielte Justus Kluge bereits nach 45 Sekunden. Nur 3 Minuten später stand es 1:3 auf der Anzeigetafel. Doch dann kamen die Gastgeber heran, konnten in der 6. Minute erstmals ausgleichen. Das Team von Trainer Vanja Radic gab jedoch weiterhin den Takt an, konnte sich aber trotz starker Paraden nicht absetzen. Nach 9 Spielminuten gelang es dem Team aus Baunatal in Führung zu gehen. Die YoungsterS spielten zwar eine starke Abwehr, doch fanden die Spieler des GSV Eintracht immer wieder Lücken. Und auch vorne machten die Magdburger Jungs einige Fehler zu viel. So führte die Heimmannschaft in der 13. Minute mit 8:4. Mit viel Aufmerksamkeit und Tempo konnten sie nach einem verwandelten 7m von Juan de la Peña und einem Tempogegenstoß von Jakob Hensen auf 8:6 verkürzen. Doch Baunatal war motiviert, wollte nicht erneut eine Niederlage gegen die SCM YoungsterS kassieren und erhöhten ihren Spielstand immer weiter. Beim Stand von 12:8 in der 21. Spielminute nahm der GSV- Coach sein erstes Team-Timeout. Doch die YoungsterS kamen wieder auf 12:10 heran. Doch konnten sie nie den Anschlusstreffer erzielen. Dann fiel 6 Minuten lang kein Tor für die Gäste. Freie Bälle blieben liegen, technische Fehler schlichen sich ein und Baunatal erhöhte in dieser Zeit auf einen 5 Tore- Vorsprung. Mit einem Halbzeitstand von 16:11 ging es für beide Teams in die Kabine.

Und auch die zweite Hälfte startete durchwachsen. Es dauerte knapp 2 Minuten eh ein Tor fiel, dieses erzielte Jakob Hensen zum 16:12. Dann schien Baunatal ein wenig einzubrechen. In der 42. Minute konnte Justus Kluge wieder auf 2 Tore verkürzen 18:16. Und die YoungsterS kämpften weiter, weiter um jeden Ball und um jede Chance heranzukommen. Mit Max Mohs war an diesem Tag auch unser anderer Torhüter wichtig. Wie auch Lukas Diedrich, machte Max Mohs in der zweiten Halbzeit das Tor der YoungsterS zu und gab dem Team einen wichtigen Rückhalt. Nach 44 Minuten konnte Luka Baumgart den 20:19 Anschlusstreffer erzielen. Zwei Minuten später traf Juan de la Peña zum Ausgleich. Nun war das Spiel wieder offen. Es begann ein regelrechter Schlagabtausch, doch die YoungsterS schafften es nicht die Führung zu erzielen. Baunatal sammelte alle Kräfte und schaffte es 10 Minuten vor Abpfiff wieder auf 3 Tore davon zu ziehen (23:20). Vanja sah jedoch weiter Chancen für sein Team und nahm eine Auszeit. Zwei Treffer von Hannes Bransche und ein Treffer von Jens Osterloh brachten die YoungsterS bis zur 56. Minute wieder heran zum 24:23. 3 Minuten vor Abpfiff erzielte Baunatals Top-Torschütze Paul Gbur (wie auch Felix Geßner – 7 Tore) den letzten Treffer der Heimmannschaft zum 25:23. Luka Baumgart und Juan de la Peña konnten noch zwei Treffer für die YoungsterS beisteuern und somit zum 25:25 Ausgleich. Doch waren zu diesem Zeitpunkt noch etwa 2 Minuten zu spielen. Dann wurde vor allem Torhüter Max Mohs wichtig. Vanja Radic nahm in der letzten Minute eine Auszeit. Die YoungsterS hatten die Chance den Führungstreffer zu erzielen.

Die letzten Minuten waren nichts für schwache Nerven. Die Chance des Führungstreffers vergaben die Magdeburger Jungs. Es waren noch 9 Sekunden zu spielen, der GSV Eintracht Baunatal im Angriff und er Trainer der Gastgeber nutze sein letztes Team-Timeout. Doch sah der Heimtorhüter Constantin Paar in den letzten 9 Sekunden noch die rote Karte mit Bericht, da er gegen die Schiedsrichter tätlich wurde. Unsere YoungsterS gingen auf Manndeckung über, versuchten die Hausherren nicht an das Tor der Magdeburger zu lassen und bestenfalls den Ball abzufangen. Doch dann kam der Schluspfiff und die YoungsterS feierten einen hart erkämpften Auswärtspunkt bei dem GSV Eintracht Baunatal mit dem Endstand von 25:25.

Robin Danneberg sah in diesem Spiel einen Punktgewinn für die YoungsterS. „Wir haben zu viele einfache Fehler gemacht, und auch unser Tempospiel funktionierte dieses Mal nicht so wie gewohnt. Doch wir haben in den 60 Minuten nicht aufgegeben, immer gekämpft und alles gegeben.“ – sagte Robin weiter. Die Stimmung in der Halle war recht ruhig. „Es war ungewohnt, da wir sonst lautere Hallen gewohnt sind.“
Aber auch YoungsterS Trainer Vanja Radic war zufrieden mit der Leistung seiner Jungs. „Ich bin stolz auf das Team.“

Danach ging es für 10 der 14 Spieler aus der Aufstellung direkt mit den restlichen A-Jugend-Spielern weiter in Richtung Hamburg. Lediglich Justus Kluge, Jakob Hensen, Niklas Danowski und Juan de la Peña machten sich auf den Weg nach Magdeburg.

Tore: Mohs, Diedrich – De la Peña (6/3), Kluge (5/2), Baumgart (4), Hack (3), Bransche (2), Hensen (2), Osterloh (2), Kurch (1), Danowski, Schneider, Neuhaus, R.Danneberg

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

27.04.2018 20:00
3.Liga West, 29.Spieltag
  
Leichlinger TV - HSG Bergische Panther 0 : 0
3.Liga Nord, 29.Spieltag
  
HSV Hamburg - SG Flensburg-Handewitt 2 0 : 0
  
Handball Hannover-Burgwedel - TSV Burgdorf II 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 24.04.2018 03:13:07
Legende: ungespielt laufend gespielt