SCM Youngsters verlieren in Hanau

3.Liga Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am vergangenen Sonntag, dem 08.04.18 waren die SCM YoungsterS zu Gast bei der HSG Hanau. Nach 60 Minuten mussten die Magdeburger Jungs eine 33:25 (16:11) – Niederlage bei den Hessen hinnehmen. Somit bleibt die HSG Hanau das einzige Team in der 3. Liga (Ost) das vor eigenem Publikum noch keine Punkte abgeben musste.

Für unsere YoungsterS ging es dann die ca. 425 km ohne Auswärtspunkte zurück nach Magdeburg.

Ohne Max Neuhaus, Justin Kurch und Jakob Hensen ging es für das Team auf den Weg ins hessische Hanau, mit dem Ziel das erste Team dort zu sein, dass die Punkte aus der Main-Kinzig-Halle mitnehmen kann.

Doch unsere SCM YoungsterS fanden zu Beginn der Partie gar nicht ins Spiel. Erst nach 6 Minuten konnte Juan de la Peña das erste Tor per 7m für die Magdeburger Jungs erzielen. Die Hausherren zeigten hingegen von Beginn an ihre Heimstärke. Beim Stand von 6:1 in der 8. Minute nahm Trainer Vanja Radic seine erste Auszeit. Diese schien ein wenig zu helfen, denn immerhin kamen die Jungs nun besser in die Partie, trafen vorn auch und kassierten nicht nur schnelle Tore. 6 Minuten nach dem Timeout konnten die YoungsterS auf 3 Tore verkürzen (9:6). Vor allem Juan hielt die Magdeburger Jungs weiter dran. Doch immer wieder viele einfache Fehler der YoungsterS, gaben den Hausherren der HSG Hanau viele Möglichkeiten auf schnelle Tore und die Gäste weiter auf Distanz zu halten. So lagen unsere SCM Jungs nach 22 Spielminuten erneut 6 Tore zurück. Justus Kluge verkürzte zwar in der 25. Minute wieder auf 14:9, doch der 5-Tore-Rückstand blieb dann bis zur Halbzeitsirene. So musste das Team von Vanja Radic mit einem 16:11- Rückstand in die Kabine.

Die zweite Hälfte startete für unsere Magdeburger etwas besser. Sie konnten bis zur 36. Minute auf 3 Tore (18:15) verkürzen. Doch die HSG Hanau behielt ihr Ziel weiter vor Augen. Immer wenn unsere YoungsterS etwas herankamen und das Spiel offener gestalteten, spielten sie souverän zu Ende. Wie auch schon in anderen Spielen gaben unsere Jungs nicht auf, zeigten Kampfgeist und Wille, doch machten wie in der ersten Halbzeit auch viele einfache Fehler die die Spieler der HSG zu nutzen wussten. In der 44. Minute bekam Luka Baumgart seine zweite Zeitstrafe, und doch konnten Juan und Justus in Unterzahl verkürzen (24:20). Nun nahm der Trainer der Heimmannschaft eine Auszeit, wollte sein Team noch einmal auf den richtigen Weg bringen. Dies schien funktioniert zu haben. 4 Minuten lang erzielten unseren YoungsterS kein Tor (31:22). Jens Osterloh, Justus Kluge und Jan Schwaneberg erzielten in den letzten drei Spielminuten noch die Tore für die YoungsterS. Doch nach 60 Minuten konnten die Gastgeber einen verdienten 33:25- Heimsieg gegen unsere SCM YoungsterS feiern. Somit schafften auch unsere Magdeburger Jungs es nicht, Punkte von der HSG Hanau mitnehmen zu können.

„Wir hatten das ganze Spiel über zu viele Fehlwürfe und einfache technische Fehler, das hat die HSG ausgenutzt.“ – sagt Luka Baumgart zum Spiel. Weiter sagte er: „Wie in vielen Auswärtsspielen, in denen wir schon recht früh deutlich hinten lagen, haben wir uns in der zweiten Halbzeit noch einmal heran gekämpft, doch dann in der entscheidenden Phase keine Tore erzielen können. Dann sind wir wieder in alte Muster verfallen und haben dieselben einfachen Fehler wie im ersten Durchgang gemacht, sodass sich Hanau noch einmal entscheidend absetzen konnten und am Ende auch einen verdienten Sieg feiert.“ Und auch das gewohnte Tempo-Spiel konnten unsere Magdeburger Jungs am Sonntag nicht spielen. Stattdessen kassierten sie nur schnelle Tore der HSG. „Anfangs stand unsere Abwehr noch ganz gut, nur haben wir durch unsere Fehler im Angriff viele Tempogegenstöße bekommen.“ Luka lobte nach Abpfiff auch das Publikum und die Stimmung in der Halle: „Es ist ein tolles Publikum, die HSG Hanau nicht ohne Grund die stärkste Heimmannschaft in der 3. Liga (Ost), ohne Niederlage vor den eigenen Fans.“

Tore: Mohs, Diedrich – De la Peña (13/6), Kluge (3), Y.Danneberg (3), Schikora (2), Danowski (1), Bransche (1), Osterloh (1), Schwaneberg (1), Reimann, Baumgart, Hack

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

27.04.2018 20:00
3.Liga Nord, 29.Spieltag
  
HSV Hamburg - SG Flensburg-Handewitt 2 0 : 0
  
Handball Hannover-Burgwedel - TSV Burgdorf II 0 : 0
3.Liga West, 29.Spieltag
  
Leichlinger TV - HSG Bergische Panther 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 23.04.2018 05:47:58
Legende: ungespielt laufend gespielt