Hanau kassiert verdiente Niederlage

Foto: Verein

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Bei der Bundesligareserve des HC Erlangen hingen die Trauben einfach zu hoch. Die HSG Hanau verlor am 27. Spieltag der 3. Handball-Liga Ost beim Tabellenzweiten mit 26:32 (10:14), zog sich dennoch achtbar aus der Affäre. Mit 30:24 Punkten rangieren die Grimmstädter nunmehr auf dem 5. Tabellenplatz.

„Das war eine verdiente Neiderlage gegen eine sehr starke Erlangener Mannschaft. Heute hätten wir schon unser absolutes Maximum abrufen müssen, um eine Chance zu haben", sagte HSG-Trainer Patrick Beer.

Ohne den verletzten Marius Brüggemann, für den nach einer Zerrung des Kreuz- und Außenbandes die Saison gelaufen ist, und den angeschlagenen Yaron Pillmann konnte die HSG Hanau die Partie bis fast zum Pausenpfiff offen gestalten. Bis zur 26 Minute führte der Gastgeber in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle lediglich mit 11:10. Doch mit einem Drei-Tore-Lauf konnte sich Erlangen bis zur Halbzeit auf 14:10 absetzen.

Diesen Rückstand liefen die Hanauer in der zweiten Hälfte zunächst hinterher. 19:15 hieß es nach vierzig Minuten, ehe der Gastgeber noch einmal einen Gang höher schaltete und innerhalb von 43 Sekunden drei Tore erzielen konnte. „Beim Stande von 22:15 war die Partie dann gelaufen", sagte Beer.

„Wir haben zu viele Hundertprozentige liegenlassen und waren weder von den Außenpositionen noch vom Kreis gefährlich. Wir müssen an unserer Konsequenz im Abschluss arbeiten. Außerdem haben wir über das gesamte Spiel hinweg zu viele technische Fehler gemacht", nannte Beer die Gründe für die Niederlage.

Am treffsichersten zeigte sich bei den Hanauern Max Bergold (s. Foto), der sieben Tore erzielen konnte. Eric Schaeffter, Marc Strohl und Yannik Ruppert trafen jeweils 3 Mal ins Schwarze.

Am kommenden Sonntag empfängt die HSG Hanau den Northeimer HC in der Main-Kinzig-Halle zum vorletzten Heimspiel der Saison. Will man sich den Traum von der ersten Teilnahme am DHB-Pokal in der Vereinsgeschichte erfüllen, müssen die Beer-Schützlinge unbedingt punkten. Anpfiff ist wie gewohnt um 17 Uhr.

Ergebnisdienst 3.Liga

28.09.2018 20:00
3.Liga Nord, 06.Spieltag
  
HSV Hannover - HSG Ostsee N/G 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 25.09.2018 04:04:06
Legende: ungespielt laufend gespielt