Erst Potsdam und dann Grosswallstadt

Bild: Jürgen Pfliegensdörfer

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ein volles Haus hatten zuletzt die MSG Falken Groß-Bieberau beim Testspiel gegen die Rhein Neckar Löwen. Alle waren voll des Lobes über den sympathischen Auftritt des zweifachen Deutschen Meisters in der „Sauna“ Großsporthalle. Über 900 Zuschauer wollten aber nicht nur den derzeitigen Pokalsieger sehen, sondern auch den Auftritt der MSG Falken, die sich denkbar achtbar bei der 23:37-Niederlage aus der Affäre zogen.

Das Team von Trainer Thorsten Schmid (siehe Foto) zeigte durchaus schon sehr gefälligen Handball und dass aus dem vollen Training heraus. Vor allem die zehn Minuten vor und auch nach der Halbzeitpause war ganz nach dem Geschmack der Fans, denn plötzlich führten die Löwen nur mit fünf Treffern Vorsprung. Am Ende gab es auf allen Seiten stahlende Gesichter, die Kinder bekamen von den Stars ihre Autogramme und die Löwen waren sichtlich froh, ein Testspiel in Heimatnähe absolvieren zu können.

Bei den MSG Falken geht es nun munter weiter. Zwar muss Trainer Schmid auf den am Daumen der Wurfhand verletzten Kapitän Till Buschmann verzichten, doch getestet wird auch am kommenden Samstag und vor allem nächste Woche am Dienstag. Am Samstag ist der Drittligist VfL Potsdam zu Gast in der Großsporthalle. Der in der Nordgruppe spielende VfL absolviert in der Nähe ein Trainingslager und nutzt die Möglichkeit zu einem Test gegen die Falken. Das Spiel findet um 17.30 Uhr statt. Am kommenden Dienstag gibt es dann in der Großsporthalle ein Wiedersehen mit unserem ehemaligen Spieler Florian Bauer, der bekanntlich die Trainerposition beim Zweitligisten TV Grosswallstadt seit Saisonbeginn übernommen hat. Noch in der letzten Saison spielte er reaktiviert für die Falken und wurde zu einer Stütze in der Abwehr. Die Halle könnte also am Dienstag, dem 14. August gut gefüllt sein, wenn um 19.30 Uhr die Partie angepfiffen wird. An der Kasse können übrigens auch gleich die Dauerkarten für die kommende Saison gekauft werden. Die MSG Falken haben die Preise nicht erhöht. Somit zahlt man für die Dauerkarte 110 Euro und kann damit alle Spiele aller Teams besuchen. Ermäßigte Dauerkarten gibt es für 80 Euro.

Ergebnisdienst 3.Liga

14.12.2018 19:00
3.Liga Nord, 16.Spieltag
  
VfL Potsdam - Füchse Berlin Reinickendorf II 0 : 0
14.12.2018 20:00
3.Liga Nord, 16.Spieltag
  
TSV Burgdorf II - Eintracht Hildesheim 0 : 0
14.12.2018 20:15
3.Liga Ost, 16.Spieltag
  
HG Oftersheim/Schwetzingen - MSG Groß-Bieberau/Modau 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 10.12.2018 11:44:23
Legende: ungespielt laufend gespielt