Hanau verliert gegen Weltmeister Zeitz & Co

Foto: Verein

3.Liga Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die HSG Hanau ist mit einer Niederlage ins neue Jahr gestartet. Die Grimmstädter unterlagen gegen die favorisierte SG Nußloch, die mit dem Weltmeister von 2007 Christian Zeitz angetreten war, mit 24:28 (12:15). Vor 380 Zuschauern, die trotz des gleichzeitig stattfindenden WM-Spiels der DHB-Auswahl um Platz 3, in die Main-Kinzig-Halle gekommen waren, konnten die Hanauer die Partie lange Zeit offen halten.

Am Ende setzte sich jedoch der Gast durch.

„Klasse, dass trotz der Umstände so viele Menschen in die Halle gekommen sind", bedankte sich HSG-Coach Beer bei den Fans, die trotz WM ihr Team unterstützen wollten. „Der Support war wieder einmal überragend und wir hätten heute mehr daraus machen können", sagte Beer weiter.

Allerdings standen die Zeichen von Beginn an schlecht für die Gastgeber. Zunächst musste Marc Strohl wegen Grippe kurzfristig passen, dann verletzte sich Michael Hemmer beim Aufwärmen. „Wir hatten uns eine gute Taktik herausgearbeitet, mussten durch die Ausfälle aber sofort improvisieren. Das hat uns von Beginn an ein bisschen den Zahn gezogen", sagte Beer.

Dabei begann sein Team ordentlich. Bis zur 26. Minute stand es 11:11 ehe sich bis zum Pausenpfiff Nußloch auf 15:12 absetzen konnte. Weltmeister Zeitz setzte dabei immer wieder seine Mitspieler gekonnt in Szene. Und Kevin Bitz zeigte einmal mehr, warum ihm vor Rundenstart etliche Angebote höherklassiger Teams vorgelegen hatten. Bitz (6 Tore) war mit Nicolas Herrmann (10) der erfolgreichste Schütze der Gäste.

Nach dem Seitenwechsel war die Spieler der SG Nußloch, die in vielen Situationen immer einen Tick gedankenschneller waren als die Hanauer, drauf und dran frühzeitig alles klar zu machen. Aber einmal mehr zeigten die Hanauer, dass in eigener Halle so schnell keine Partie verloren gegeben wird. Mit einem 4:1-Lauf kamen sie in der 40. Minute bis auf einen Treffer heran (18:19) und der Blaue Block war „on fire".

In einer nun immer hitziger werdenden Partie verpassten die Hanauer allerdings immer wieder in entscheidenden Momenten einen Treffer und so setzte sich Nußloch letztlich auch in dieser Höhe verdient mit 28:24 durch. Mit jeweils fünf Treffern waren Jan-Eric Ritter und Lucas Lorenz die treffsichersten Schützen der Gastgeber.

Während sich die SG Nußloch mit 24:12 Punkten auf Platz zwei verbessern konnte, rutsche die HSG Hanau mit 20:16 Zählern auf Rang acht ab. Bis zum Viertplatzierten HSG Rodgau Nieder-Roden (22:14) sind es allerdings nur zwei Zähler. Und genau dort müssen die Hanauer am kommenden Freitag antreten. Anpfiff in der Sporthalle an der Wiesbadener Str. 43a ist um 20 Uhr. Das nächste Heimspiel der Hanauer findet am Sonntag (17.2.) um 17 Uhr gegen Eintracht Baunatal statt.

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst 3.Liga

22.02.2019 20:00
3.Liga West, 22.Spieltag
  
Longericher SC Köln - HSG Krefeld 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.02.2019 03:00:02
Legende: ungespielt laufend gespielt