Groß-Bieberau empfängt Leutershausen

Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

3.Liga Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Bereits am Freitag kommt es in der Groß-Bieberauer Großsporthalle um 20 Uhr zum Derby gegen die SG Leutershausen. Im Hinspiel gab es für die MSG Falken eine deutliche Niederlage, doch dieses Mal möchte man den Spieß umdrehen.

Was für ein beherzter und unbekümmerter Auftritt der MSG Falken beim Tabellenführer aus Eisenach. Mit einem 23:23-Unentschieden und einem Punkt im Gepäck trat das Team von Trainer Thorsten Schmid am letzten Samstag die Heimreise an und freute sich über den Coup. Trainer Schmid, er verlängerte gerade seinen Vertrag beim Handball-Drittligisten um zwei weitere Jahre, hatte seine Mannschaft hervorragend eingestellt und letztlich verdienten sich die Groß-Bieberauer diesen Punkt am Ende auch. Das wurde auch vom fairen Spielpartner und dessen Trainer Sead Hasanedendic anerkannt. Er sprach von einer sehr guten Leistung der Gäste, die mit „viel Freude in Abwehr und Angriff" agierten. Sein Team habe viel zu verhalten gespielt. Michael Malik traf zum Ausgleich und der unglaublich starke Bieberauer Keeper Martin Juzbasic hielt den Punkt fest, als er auch den letzten Angriff des Tabellenführers abwehrte.

Bereits am kommenden Freitag (1. Februar) geht es bei den MSG Falken weiter. Um 20 Uhr wird die SG Leutershausen zum Derby erwartet und da haben die MSG Falken noch eine Scharte auszuwetzen. Im Hinspiel hielten nämlich die Groß-Bieberauer lange Zeit sehr gut mit, nach 41 Minuten stand es noch 15:15-Unentschieden, ehe zehn schwache Minuten die Partie zugunsten des Teams aus Leutershausen drehte. Gegen die SG gab es immer tolle und vor allem spannende Spiele. Die SG Leutershausen verbuchte am letzten Wochenende gegen die SG Bruchköbel einen 33:23-Kantersieg.
Somit scheinen beide Mannschaften sehr gut aus der sechswöchigen Pause gekommen zu sein. Die Pause hatten vor allem die Groß-Bieberauer auch bitter nötig, denn die bisherige Saison mit den vielen Verletzten hatte doch viel Kraft gekostet. Gegen Eisenach konnte auch erstmals Eric Schaeffter in dieser Runde auflaufen, spielte aber nur in der Abwehr. Es könnte also durchaus wieder ein aufregendes Handballspiel werden. Die MSG-Verantwortlichen erwarten eine ordentliche Zuschauerkulisse und lautstarke Unterstützung.

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst 3.Liga

22.02.2019 20:00
3.Liga West, 22.Spieltag
  
Longericher SC Köln - HSG Krefeld 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.02.2019 03:48:52
Legende: ungespielt laufend gespielt