Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: Eintracht)

Dass in der 3. Liga Ost nun vieles auf eine Meisterschaft des HC Elbflorenz hindeutet, hat aktuell sicher mit der knappen Niederlage der Hildesheimer in Dresden zu tun. Doch die Gründe für den Rückstand von drei Punkten auf das Topteam des HCE liegen nicht allein in diesem Spiel.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Foto: Uwe Serreck

Die Niederlage beim Tabellenletzten TV Kirchzell bedeutet für die Drittligahandballer vom HSV Hannover wohl das Aus im Kampf um die Quali für den DHB-Pokal. Trotzdem wollen sich die Anderter mittelfristig in der oberen Hälfte der dritten Liga Ost etablieren.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: HSG)

Lediglich einen Punkt und elf Tore trennen den HSV Hannover in der aktuellen Tabelle der 3. Liga Ost von der HSG Burgwedel. Am kommenden Samstag kommt es in der Sporthalle Misburg in Hannover zum direkten Aufeinandertreffen des Tabellensiebten mit dem Tabellenachten.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die HSG Burgwedel hat das Spiel gegen die MSG Groß-Umstadt mit 31:25 (16:10) und zwei wichtige Punkte im Kampf um Platz 6 gewonnen. In der Tabelle konnte die HSG damit am HSV Hannover vorbeiziehen. Am kommenden Wochenende treten beide Teams im hannoverschen Derby gegeneinander an.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: HSG)

Die Zutaten zu einer packenden Begegnung: Eine prall gefüllte Halle, auf beiden Seiten Fans, die für glänzende Derbystimmung sorgten, zwei bis in die Haarspitzen motivierte Mannschaften, die jedoch jederzeit fair agierten (nur zwei Zeitstrafen!) tolle und mitreißende Aktionen, die die Zuschauer auf beiden Seiten regelmäßig aus den Sitzen rissen. Lediglich das Ergebnis mit 24:26 (10:9) spiegelte nicht ganz die Ausgeglichenheit in dieser Partie wider.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Wenn eine Mannschaft nach dem Spiel mit Standing Ovations verabschiedet wird und selbst auf dem Weg zum Mannschaftsbus noch Applaus von den Fans erhält, würde man eher einen anderen Ausgang erwarten. Doch das Spitzenspiel von Eintracht Hildesheim beim HC Elbflorenz, das diesen Namen mehr als verdient hatte, brachte am Ende eine unglückliche 23:22-Niederlage für die Hildesheimer.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Den Spielern des TV Kirchzell merkte man von Spielbeginn an, dass sie das Spiel gewinnen wollten. Die Abwehr funktionierte gut und im Tor stand mit Sandro Friedrich ein überragender Rückhalt. Im Angriff war die Fehlerquote deutlich geringer als in den vergangenen Spielen und so konnte der favorisierte Gast aus Hannover verdient bezwungen werden.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Uwe Serreck

Stephan Lux war nach der 27:29 (12:15)-Niederlage des HSV Hannover in der dritten Liga Ost beim bereits als Absteiger feststehenden TV Kirchzell gelinde ausgedrückt stinksauer: „Das beste am Spiel waren die Schiedsrichter“, übte sich der Anderter Trainer in Sarkasmus und legte nach: „Wir haben nicht unseren Ansprüchen genügt.“

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.