Gummersbacher U23 erwartet den Ligaprimus

(Foto: VfL)

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Für die U23 des VfL Gummersbach läuft es im Augenblick nicht schlecht: Ein Sieg gegen Dormagen Ende Januar, ein starker Auftritt gegen Hagen eine Woche später, ehe Minden als Mannschaft der Stunde in der dritten Liga in der Vorwoche einen Punkt in Gummersbach lassen musste.

Mit dem Neusser HV kommt am Samstag der Ligaprimus in das Wohnzimmer des VfL. Die Rheinländer sind aktuell der unangefochtene Tabellenführer in der Gruppe West der Dritten Liga und auf dem direkten Weg in Richtung Aufstieg, nachdem der VfL Eintracht Hagen als Zweitligaabsteiger bereits vier Minuspunkte mehr als die Neusser hat. Der HV musste in der aktuellen Saison nur einen Zähler abgeben. Und zwar im Gipfeltreffen gegen Hagen.

Und in dieser Woche sorgten die Neusser für weitere Schlagzeilen, als sie eine spektakuläre Neuverpflichtung vermelden konnten: Der Spitzenreiter hat mit sofortiger Wirkung Spielmacher Alexander Oelze vom Erstligisten Bergischer HC an den Rhein gelotst. Kurz zuvor hatte der 33-Jährige seinen laufenden Vertrag beim BHC in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Mit dieser Verpflichtung haben die Neusser noch einmal ihre Ambitionen untermauert, kommende Saison eine Klasse höher spielen zu wollen.

Gummersbach kann daher am Samstag voller Selbstbewusstsein auf den Platz gehen, denn die Partie gegen Neuss muss der VfL nicht gewinnen, um seinem Ziel Klassenerhalt noch näher zu kommen. Und an das Hinspiel gegen Neuss haben die Blau-Weißen auch noch gute Erinnerungen. Über weite Phase der Partie lagen die Oberberger in Führung. Und das teilweise mit sechs Toren. Doch Neuss stellte seine Klasse unter Beweis und drehte das Spiel noch in der Schlussphase, glich in der 54. Minute aus, um am Ende mit 27:24 zu gewinnen.

„Das ist wie gegen Hagen eine Partie in der nichts gelingen muss, aber vieles gelingen kann, wenn die Einstellung stimmt und wir in allen Mannschaftsteilen überragende Leistungen
abrufen. Dann konnte im Hinspiel beobachtet werden, dass auch Neuss nicht unverwundbar ist“ so Denis Bahtijarevic zur grundsätzlichen Ausgangslage vor der Partie. „Aber natürlich ist Neuss der haushohe Favorit, nicht zuletzt durch die Verpflichtung unter der Woche, nochmal ein weiterer Indiz dafür, dass der Verein aus der dritten Liga raus will“.

Albin Xhafolli wird dem Team erneut nicht zur Verfügung stehen, dessen alte Wadenverletzung in der Partie gegen Minden wieder aufgebrochen war und den Linkshänder bereits in der ersten Halbzeit zur Aufgabe gezwungen hatte. „Wir werden alles geben, um mindestens ein genauso gutes Spiel abzuliefern, wie es das Hinspiel war. Wenn wir dann noch die Leistung
über 60 Minuten abrufen können, ist gegen jeden Gegner etwas möglich, auch gegen Neuss“ so Akademieleiter Maik Pallach.


U23 3. Liga West
VfL Gummersbach – Neusser HV
Samstag, 18. Februar, 18 Uhr, Schwalbe-Arena

Ergebnisdienst 3.Liga

22.09.2017 20:00
3.Liga West, 05.Spieltag
  
TuS Volmetal - SG Menden Sauerland Wölfe 0 : 0
  
HSG Krefeld - TSV Bayer Dormagen 0 : 0
3.Liga Nord, 05.Spieltag
  
VfL Potsdam - TSV Burgdorf II 0 : 0
  
HSV Hamburg - TSV Altenholz 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 20.09.2017 07:42:19
Legende: ungespielt laufend gespielt