Am Samstag steigt das nächste Derby

Bild: Foto-Lächler

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Schon in den letzten Jahren war das Derby zwischen der HSG Krefeld und dem TV Korschenbroich immer etwas Besonderes. So gab es meist knappe Spiele mit viel Kampf und zwei aktiven Fanlagern, die ihre Mannschaften nach vorne peitschten.

Besondere Brisanz erhält die neue Auflage des Nachbarschaftsduells natürlich noch durch die veränderten Kader. Gleich 3 Spieler wechselten vor der Saison von Korschenbroich nach Krefeld und weitere Akteure haben ebenfalls eine Vergangenheit in der Handballhochburg am linken Niederrhein. Dies verleiht den Partien meist noch einmal einen besonderen Reiz, wenngleich der Blick der Schwarz-Gelben trotz der unglücklichen Niederlage in Ferndorf weiterhin nach Oben gerichtet ist und die Jungs um Trainer Ronny Rogawska eher auf der Hut sind das gesicherte Mittelfeld der Tabelle zu erreichen. Dennoch ist das Team aus Korschenbroich nicht zu unterschätzen, mit Kampf und Leidenschaft wird jede Partie angegangen und mit der nötigen Unterstützung im Rücken rechnen sich auch die Aussenseiter etwas in der „Ferne“ aus. Am Samstag um 19.00 Uhr steigt das neue Handballspektakel und die HSG Krefeld hofft erneut auf eine prächtige Kulisse in der heimischen Glockenspitzhalle. Tickets sind im Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Online Ticket Shop auf der Internetseite der HSG Krefeld unter www.hsg-krefeld.de zu erwerben. Die Tageskassen öffnen bereits 90 Minuten vor Spielbeginn.
Die HSG Krefeld freut sich schon im Vorfeld auf das brisante Derby und baut wieder auf die Unterstützung aus dem Handballkreis Krefeld-Grenzland.

Maik Schneider wird den Schwarz-Gelben in den kommenden Wochen und mindestens bis zum Ende der Vorrunde fehlen. Schneider brach sich am Samstagabend bei der unglücklichen Niederlage beim Tabellenprimus Ferndorf die Elle und muss diese komplizierte Verletzung zunächst einmal auskurieren. Seit längerem plagte Schneider eine Blessur an der Schulter, die auch noch behandelt wird, er fand aber zuletzt immer wieder besser in sein Spiel.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

20.10.2017 20:00
3.Liga West, 09.Spieltag
  
HSG Bergische Panther - Longericher SC Köln 0 : 0
  
Ahlener SG - VfL Gummersbach II 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.10.2017 00:17:56
Legende: ungespielt laufend gespielt