Krefeld nach Derbysieg wieder auf Platz 2

Bild: Jürgen Pfliegensdörfer

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach einer überzeugenden und auch gut anzuschauenden Partie am Samstagabend vor heimischen Publikum fuhren die Eagles am Ende ein 33:23 Sieg gegen den TV Korschenbroich ein. Nicht nur das damit das Derby gewonnen wurde, auch Platz 2 in der aktuellen Tabelle können die Jungs um Trainer Olaf Mast nach diesem Wochenende wieder verbuchen.

Konkurrent Bayer Dormagen unterlag dem unaufhaltsam fortschreitenden Express aus Ferndorf in eigener Halle mit 21:25 und büsste damit verbunden den begehrten 2. Rang im Ranking gegen die Seidenstädter ein. Der direkte Vergleich spricht hier deutlich für die Seidenstädter, die gegen beide punktgleichen Mannschaften ihre bisherigen Spiele gewinnen konnten. So bleibt es weiter spannend in der Saison und verspricht noch viele Interessante Spiele in den kommenden Wochen. So steht schon am Wochenende wieder eine schwierige Aufgabe ins Haus mi dem Auftritt beim Leichlinger TV. Die "Pirates" sind für ihre stimmungsvolle Kulisse bekannt und werden auf das Spiel brennen um ebenfalls nicht den Anschluss an die Spitzenplätze zu verlieren. Hier ist das Team aus der Seidenstadt gewarnt und wird sich entsprechend in der anstehenden Trainingswoche darauf vorbereiten.

Bekannterweise haben Lokalderbys ihre eigenen Gesetze, im Fall des Heimspiels der HSG Krefeld gegen den TV Korschenbroich ließen die Gastgeber allerdings keinen Zweifel beim 33:23-Sieg aufkommen, wer der Favorit und wer der Außenseiter war. Bei der HSG gab es vor der Partie eine kleine Hiobsbotschaft, da Gerrit Kuhfuß erkrankt ausfiel. Dies hinderte die Krefelder Eagles allerdings nicht daran einen Traumstart hinzulegen. 5:0 stand nach fünf Minuten auf der Anzeigetafel, davon fielen vier Treffer in Kontersituationen. Zu diesem frühen Zeitpunkt fuhr die HSG nicht nur eine gute Abwehrreihe auf, sondern sie hatte auch den seit Wochen in bärenstarker Form agierenden Philipp Ruch im Tor, der ein ums andere Mal die gegnerischen Würfe entschärfte. Erst in der 11.Minute kam Korschenbroich zu seinem ersten Treffer, der das zwischenzeitliche 8:1 bedeutete. Ab der 14. Minute dann ein kleiner Schockmoment, denn Abwehrchef Damian Janus musste verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. Dieser Umstand ergab dann einen Bruch im Krefelder Spiel. Der komfortable Neun-Tore-Vorsprung schmolz immer mehr, in der 24. Minute waren die Gäste auf 12:10 heran gekommen. Korschenbroich zeigte sich fortan besser auf Krefeld eingestellt und auch bei den präzisen Würfen auf das Tor hatte Philipp Ruch kaum eine Chance. Dennoch ging Krefeld mit einer 16:13-Führung in die Halbzeitpause.

Der Beginn des zweiten Spielabschnittes war zunächst geprägt von Fehlwürfen auf beiden Seiten, Simon Ciupinski war es dann, der in der 34. Minute den ersten Treffer in der zweiten Halbzeit markierte. Doch dann festigten sich die Gastgeber immer mehr, erfolgreiche Korschenbroicher Würfe aus dem Rückraum waren Mangelware. Bis zur 52. Minute zog Gästetrainer Ronny Rogawska alle Register um das Spiel zu drehen, die aber wirkungslos verpufften. In den verbleibenden acht Spielminuten war dann auch die letzte Gegenwehr der Gäste gebrochen, die sich vorzeitig mit ihrem Schicksal abgefunden hatten.

"Wir haben traumhaft begonnen, aber ich wusste auch, dass wir das so nicht über die gesamte Spielzeit leisten können. Der Ausfall von Damian Janus tat natürlich sehr weh, denn er hat sich als wichtiger Baustein in unserer Abwehr etabliert", sagte HSG-Trainer Olaf Mast nach dem Spiel.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

24.11.2017 20:00
3.Liga Ost, 14.Spieltag
  
MSG Groß-Bieberau/Modau - TV Großwallstadt 0 : 0
3.Liga West, 14.Spieltag
  
Longericher SC Köln - SG Menden Sauerland Wölfe 0 : 0
3.Liga Nord, 12.Spieltag
  
HC Empor Rostock - VfL Potsdam 0 : 0
3.Liga West, 14.Spieltag
  
HSG Bergische Panther - Leichlinger TV 0 : 0
3.Liga Nord, 14.Spieltag
  
TSV Burgdorf II - Handball Hannover-Burgwedel 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 23.11.2017 08:45:48
Legende: ungespielt laufend gespielt