Nachholspiele Dezember

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Im Freitagspiel der nachzuholenden Partien der 3.Liga West zwischen Dormagen und Menden war der Beginn sehr ausgeglichen. Nach 10 Minuten stand es 6:6. Beide Mannschaften ließen die Dominanz des anderen Teams nicht zu (8:7; 13.).

Dann konnte der Hausherr ein kleines Toreplus zwischen sich und die Gäste schieben (11:8; 17.). Wenig später fiel das 12:8, was Menden zu einer Auszeit zwang. Doch das half nicht, Dormagen erhöhte weiter 13:8 (18.). In der Folge kämpfte sich Menden wieder in Schlagweite (13:11; 20.). Dies war nur ein Zwischenhoch, denn Dormagen zog wieder an (16:12; 25.). Diesen Vorsprung gab der Favorit in eigener Halle bis zur Pause nicht mehr her, als Halbzeitstand stand ein 19:15 auf der Anzeigetafel. Direkt nach Wiederanpfiff machten die Wölfe etwas Boden gut (20:18; 36.). In den nächsten Minuten blieb es bei einem Dormagener Vorsprung von 2-3 Toren (22:19; 40.). Danach schaffte Bayer den Sprung auf 27:20 (45.). Menden kam nicht mehr so richtig ins Spiel (30:21; 50.). Damit war das Match entschieden. Bayer gewann letztendlich überlegen mit 35:26 und sicherte sich zur Halbserie jetzt schon den Vizetitel. Allerdings hat die Mannschaft vor dem letzten Spieltag der Hinrunde 5 Punkte Rückstand auf Tabellenführer Ferndorf. Menden konnte seinen Tabellenplatz nicht verbessern und landet nach diesen Nachholspielen auf Platz 12.

Am Samstag trat der Leichlinger TV in Friesland gegen den OHV Aurich an. Die Auricher waren auf Grund ihrer Verletztensituation etwas verunsichert, das nutzten die Gäste zum Spielbeginn aus. Über 0:2 und 1:3 warfen sie nach 7 Minuten ein 2:5 heraus. Nach 10 Minuten stand ein 4:7 auf der Anzeigetafel. Langsam gelang es den Hausherren sich auf das Spiel zu konzentrieren (7:7; 14.). Bis zum 9:9 blieb es jetzt ausgeglichen, ehe sich der LTV wieder in Vorhand begab (9:11; 19.). Dies war aber nur der Auftakt zu einem Zwischenspurt der Gäste, der beim 9:15 (24.) endete. Doch Aurich gelang in den verbleibenden Minuten bis zur Pause nur noch ein Tor, so daß die Schiris beim 10:17 die erste Halbzeit abpfiffen. 5 Minuten waren in Halbzeit 2 gespielt, dann war der OHC etwas an den LTV heran gerückt (14:19). Den einheimischen Spielern gelang es aber nicht, die große Aufholjagd zu starten (15:22; 40.). Nach dem 18:25 nahm Aurichs Trainer eine Auszeit, in deren Folge dem OHV eine Resultatsverbesserung gelang (20:25). Als es in der 50.Minute 22:28 stand, glaubte wohl niemand in der Halle noch an einen Auricher Sieg. In Minute 55 lag der LTV mit 22:31 vorn und brachte den Sieg über die Zeit. Der fiel mit 25:33 deutlich aus, wobei Aurich das Resultat in den letzten Minuten noch erträglich gestalten konnte. Damit steigerte sich der LTV auf Platz 4 der Tabelle, weil man den Direktvergleich gegen Schalksmühle gewann. Aurich liegt nach diesem Spiel auf Platz 14, ebenfalls wegen des Direktvergleichs gegen Lemgo II.

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

16.12.2017 17:30
3.Liga Nord, 11.Spieltag
  
TSV Burgdorf II - HC Empor Rostock 0 : 0
16.12.2017 18:00
3.Liga Nord, 11.Spieltag
  
HG Hamburg-Barmbek - HSV Hannover 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 16.12.2017 10:13:37
Legende: ungespielt laufend gespielt