Nachschlag Wölfe Hinrunde

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Auch unsere Herren haben eine famose Hinrunde gespielt und stehen mit 13 : 17 Punkten aus 15 Spielen auf einem hervorragenden einstelligen Tabellenplatz! Und niemand hat den Wölfen im Vorfeld in dieser starken Gruppe West eine solche Leistung zugetraut, abgesehen vielleicht von uns selbst!

7 verletzte Spieler konnten in der Vorbereitung kaum oder gar nicht trainieren. Für das Trainerteam mit dem neuen Chefcoach Sascha Simec eine besondere Herausforderung, mit diesem Handicap zurechtzukommen. Der Start gegen Lemgo- ganz stark! Gegen die bundesligaerfahrenen Lemke, Zerbe und Co. zeigte unser Team, was mit der richtigen Einstellung und Emotionen alles möglich ist. Ferndorf war im nächsten Spiel eine Nummer zu groß, die Niederlage gegen Korschbroich unnötig und ärgerlich.

Dafür aber dann wieder bei einem der Titelanwärter in Leichlingen mit unbändigem Willen und dem Rückstand 14 Sekunden vor Schluss- das Spiel noch gedreht und gewonnen! Ein unfassbarer Moment ! Und wieder ging es bergab- 3 Niederlagen in Folge – eine schwierige Phase- aber die Mannschaft fing sich wieder! Das Unentschieden gegen Schalksmühle zu Hause war ein absolutes Highlight – nie aufgeben, tolle Moral- die Walramhalle wurde zum Tollhaus! In Minden knapp und unnötig verloren, folgten dann 2 Heimspiele der Marke Extraklasse: Krefeld- Tabellenzweiter- gespickt mit bundesligaerfahrenen Top-Spielern – wurde mit einer bärenstarken Leistung ebenso nach Hause geschickt wie zwei Wochen später Habenhausen! Ganz wichtige Punkte- volle Halle – super Unterstützung durch die Fans! Und unsere Mannschaft hat gezeigt, dass sie in diese 3. Bundesliga hinein gehört. Gegen Gummersbach fehlte dann ein bißchen das Glück- dafür triumphierten unsere Herren eine Woche später beim hocheingeschätzten Longericher SC. In Dormagen lange mitgehalten, gut gespielt aber letztlich zurecht verloren blieb der Schlussakt dieser atemberaubenden Hinrunde der Walramhalle vorbehalten: Das letzte Spiel gegen Aurich – eine Wahnsinns-Leistung – ausverkaufte Halle- Stimmung überragend- spielten sich die Jungs in einen Rausch und gewannen am Ende hochverdient mit 34:20 !

Hier wurde jede Undiszipliniertheit des Gegners bestraft, schnell geschaltet und in der Abwehr klug und stark verteidigt. Einer Achterbahnfahrt kommt diese Hinrunde zwar gleich- allerdings muss man sagen, dass die Wölfe insgesamt stolz sein dürfen! Die 3. Bundesliga ist extrem anspruchsvoll- sie verlangt Trainern und Spielern alles ab! Der Trainingsaufwand ist hoch! Aber diese Liga macht Spaß! Es wird toller Sport geboten- die Halle in Menden ist voll und unser fachkundiges Publikum weiss das zu schätzen und es weiss auch, wie schwer es für unsere Jungs ist, hier zu bestehen! Deshalb ist es inzwischen ein Event- unser Heimspiel! 60 Minuten Tollhaus- Top-Stimmung – auch dank unseres neuen Drummer-Teams- Felix und Stefan Tremmel, die hier den Takt vorgeben! Dank aber auch an unsere Fans vom BSV- die gegen Aurich wieder eine Stadion-Choreografie in die Halle gezaubert haben! Danke an alle Zuschauer- in der Rückrunde geht es weiter- 8 Heimspiele stehen noch aus- helft weiter mit und stärkt unserer Mannschaft den Rücken!
Die Wölfe haben eine schwere Rückrunde vor sich- aber mit diesen Fans , der richtigen Einstellung und dem nötigen Quäntchen Glück können wir es schaffen, die 3. Liga zu halten! Das Konzept stimmt- und wir sind auf dem richtigen Weg!

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

21.01.2018 17:00
3.Liga Ost, 17.Spieltag
  
SG Bruchköbel - SC Magdeburg II 0 : 0
3.Liga West, 17.Spieltag
  
OHV Aurich - HSG Handball Lemgo II 0 : 0
  
ATSV Habenhausen - Leichlinger TV 0 : 0
3.Liga Nord, 17.Spieltag
  
TSV Burgdorf II - Oranienburger HC 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.01.2018 17:39:07
Legende: ungespielt laufend gespielt