Erneuter Kantersieg für Pirates

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Elf Treffer in 15 Minuten, das ist im Handball völlig normal. Fallen sie in diesem Zeitraum allerdings für nur eine Mannschaft, so ist das doch sehr außergewöhnlich. Diese ganz besondere Viertelstunde durften die lediglich knapp 200 Zuschauer am Freitagabend im Ostermann-Forum beim klaren 32:19 (17:6)-Erfolg des Leichlinger TV gegen den OHV Aurich erleben.

Aus einem 3:3 (9.) machte die Heimmannschaft ein 14:3 (24.) und sorgte damit sehr früh für die Vorentscheidung. Und das obwohl kurzfristig Haupt-torschütze David Kreckler wegen einer Grippeerkrankung ausgefallen war.

Zunächst überraschten die Gäste den LTV mit einer offenen Deckung. Bis die Hausherren sich darauf eingestellt hatten, waren Tore Mangelware. Das änderte sich dann aber in den 15 Minuten in denen der LTV alles richtig und Aurich alles falsch machte. Die Leichlinger bestraften gnadenlos die technischen Fehler und Fehlwürfe der Gäste, besonders der schnelle Mike Schulz war Nutznießer. Außerdem hatte die Defensivabteilung inklusive Torhüter Mathis Stecken einen Glanztag erwischt. Die lediglich sechs Gegentreffer in einer Halbzeit sind Rekord für den LTV und auch für Lorenzet als Trainer.

Im zweiten Spielabschnitt ließen es die Leichlinger deutlich ruhiger angehen, sodass Aurich noch einmal auf 19:11 (39.) verkürzen konnten. Dreimal Harald Feuchtmann Perez, Mike Schulz und David Hansen trafen anschließend zum 24:11 (45.) und löschten damit direkt den kleinen Funken Hoffnung der Gäste wieder.

LTV: Stecken, Mundhenk; M. Schulz (10/1), Novickis (5), Feuchtmann Perez (5), L. Schulz (5/1), Rachow (3), Hansen (2), Hertlein (2), Lange, Menzlaff, Bouali (n.e.), Munkel (n.e.)

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.