Ahlen gegen Köln chancenlos

Foto: Heinz Zaunbrecher

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach der knapp dreiwöchigen Pause empfing Handball-Drittligst Ahlener SG am Samstagabend den Longericher SC Köln in der Friedrich-Ebert-Halle. ASG-Trainer Sascha Bertow hat bereits im Vorfeld mit einem schweren Spiel für seine Mannschaft gerechnet und so kam es dann auch.

Am Ende entführte Köln mit einem nicht überraschenden 34:26-Sieg die Punkte aus Ahlen.

Dabei fing es für die Gastgeber so gut an, als Schlussmann Andreas Tesch direkt zu Beginn fünf Kölner Würfe entschärfte und die ASG so mit 2:0 in Führung gehen konnte. Doch der LSC ließ sich davon nicht beirren und dreht die Partie binnen nicht einmal 60 Sekunden auf 3:2. Im Nachgang fabrizierten die Ahlener wieder einmal viele technische Fehler, so dass sich die Gäste aus dem Rheinland auf 9:3 (18.) und 18:11 zur Pause absetzten. „Wir waren in der ersten Halbzeit überhaupt nicht gut“, rügte Sascha Bertow seine Mannschaft.

Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild – Fehler bei den Ahlenern und hohes Tempo bei den Kölnern. Nach 45 Minuten lag der LSC mit 25:15 vorn, doch die ASG stellte ihre Deckungsformation um und brachte die Kölner damit kurzzeitig aus dem Konzept. Ahlen nutze die Chance und verkürzte auf 20:25 (50.), trotzdem reicht es am Ende nicht. Für den Auftritt in Hälfe zwei hatte Bertow dann lobende Worte für sein Team: „Meine Mannschaft hat gekämpft. Das war super!“

Foto: In den Auszeiten musste Sascha Bertow seine Mannschaft häufiger neu justieren.

Ergebnisdienst 3.Liga

28.09.2018 20:00
3.Liga Nord, 06.Spieltag
  
HSV Hannover - HSG Ostsee N/G 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 26.09.2018 15:03:09
Legende: ungespielt laufend gespielt