Ferndorf liefert weiter ab

Foto: H. Burbach

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 Auch die Piraten konnten am Freitagabend dem Meister und Aufsteiger in der 3. Liga West kein Bein stellen: Der TuS Ferndorf setzte gegen den Leichlinger TV seine beeindruckende Siegesserie fort und gewann auswärts mit 30:28 (14:13). Dabei beeindruckte vor allem der Rückraum der

Siegerländer, denn alleine Julian Schneider und Jonas Faulenbach kamen zusammen auf 18 Tore. Die Zuschauer in Leichlingen sahen dabei über fast die gesamte Spieldauer ein umkämpftes, aber teilweise zerfahrenes Spitzenspiel, in dem sich die Hausherren nach allen Möglichkeiten streckten, um dem dominierenden Liga-Team beizukommen. Mit individueller Klasse und starkem körperlichem Spiel gelang das zunächst auch: Als Valdas Novickis in der 8. Minute das 4:1 für die Piraten erzielte, wussten auch die Ferndorfer Anhänger, dass dies eine ebenso große Herausforderung werden würde wie das Hinspiel. Der TuS konnte den Rückstand und auch später noch ein 2:5 erfolgreich bekämpfen und sogar drehen, so dass die Lerscht-Sieben zum Halbzeitpfiff mit einem Tor in Front lag.

Nach dem Seitenwechsel kamen dann jedoch die Gastgeber wieder stärker zum Zug und in der 45. Minute führte der LTV mit 23:21, als Michael Lerscht das Team-Timeout nahm. Bis dato hatte der TuS vor allem Spielmacher Novickis in zahlreichen 1:1-Situationen nicht in den Griff bekommen. Die Rhythmusunterbrechung und die neue Ansage wirkte, denn ab sofort starteten die Ferndorfer einen 7:2-Lauf zum 28:25. „Wir haben dann in dieser Phase den einen oder anderen Fehler weniger gemacht als der Gegner und das hat uns geholfen, wir haben dann auch die entscheidenden Duelle etwas besser gestalten können“, so der Coach des TuS. „Dennoch war es insgesamt ein schwieriges Spiel, auch schwierig zu coachen von der Linie, aber am Ende glaube ich, dass wir uns verdient durchgesetzt haben“, so Lerscht weiter. Nächster Gegner ist am kommenden Samstag in Kreuztal der TV Korschen-broich, der bereits als Absteiger feststeht und weder für die 3. Liga noch für die Relegation gemeldet hat.

Torschützen TuS: J. Schneider (11/5), Faulenbach (7), John (5), M. Sorg (2), Koloper (1), Rink (1), Michel (1), L. Schneider (1), Puhl (1).

Foto: Julian Schneider erzielte 11 Treffer in Leichlingen

Ergebnisdienst 3.Liga

28.09.2018 20:00
3.Liga Nord, 06.Spieltag
  
HSV Hannover - HSG Ostsee N/G 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 25.09.2018 03:22:52
Legende: ungespielt laufend gespielt