Krefeld mit Saison zufrieden

Foto: Verein

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Schwarz-Gelben Handballer aus der Seidenstadt blicken auf eine bewegte Saison zurück. Nach einem guten Saisonstart schlichen sich mit Niederlagen gegen Minden II und den Sauerland Wölfen zwei absolut unnötige Punktverluste ein. Die Mannschaft wurde im November 2017 vom neuen Trainer Dusko Bilanovic übernommen.

Die Eagles fanden dadurch immer mehr in die Spur zurück und punkteten mit tollen Auftritten in der Glockenspitzhalle so wie auch in der Ferne. Einzige Wehmutstropfen bis zum Ende der Saison 2017/2018 blieben die erneuten Punktverluste gegen Minden II und den Longericher SC in eigener Halle. Dennoch etablierte sich die Glockenspitzhalle als eine echte Festung und brachte mit der nötigen Stimmung auch am Ende meist die Punkte auf die Habenseite. Sportlich konnte die HSG Krefeld somit am Ende der Spielzeit und angesichts der erneut zahlreichen verletzungsbedingten Ausfälle mit einem guten Platz 4 und damit verbunden der direkten DHB Pokalqualifikation zufrieden sein.

Auch der Umzug in die Glockenspitzhalle war im ersten Jahr der noch jungen Clubgeschichte ein echter Erfolg. So fanden knapp 10.000 Zuschauer den Weg in die neue Spielstätte der Eagles. Im Schnitt der 15 Heimspiele standen somit 645 Besucher zu Buche. Damit sind sich die Verantwortlichen sicher, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben und spüren auch den stetig wachsenden Zuspruch im Handballkreis Krefeld / Grenzland. Viele neue Zuschauer konnten gewonnen werden, welche nicht zuletzt wegen des attraktiven Handballsports die Heimspiele besuchten, sondern auch auf Grund der stetig wechselnden Programmpunkte rund um das Handballspektakel. Mit der Bildung von 2 avisierten Fanclubs ist auch im Bereich der Fanunterstützung ein weiterer Zuwachs deutlich zu Erkennen.
Trommler feuerten die Mannschaft unermüdlich an und brachten die Glockenspitzhalle das ein um das andere Mal zum Beben.

Nach der Saison ist vor der Saison, so der Slogan auch für die Verantwortlichen. So wurde das Grundgerüst der neuen Mannschaft für die nun anstehende Spielzeit 2018/2019 schon vor dem Jahreswechsel angegangen, aber auch hier wird noch an gewissen Stellschrauben gearbeitet um die Truppe für die kommende Meisterschaftsrunde noch schlagkräftiger zu gestalten.

Mit dem Ende der Amtszeit von Trainer Dusko Bilanovic, der sich als absoluter Fachmann in seinen gut 6 Monaten bei der HSG Krefeld mehr als eindrucksvoll unter Beweis stellte, steht nun die Amtsübergabe an seinen Nachfolger Ronny Rogawska auf dem Programm. In punkto Sympathie ist jetzt schon klar, dass der junge Däne ebenfalls gut in die Eaglesfamilie passen wird. Seine Ziele hat er klar definiert, er möchte in der kommenden Saison mit seinen Jungs, wovon er noch viele auch aus seiner Amtszeit beim TV Korschenbroich kennt, um den Meistertitel mitspielen. Der Trainings-auftakt mit seiner neuen Mannschaft ist für den 13.7.2018 geplant und sieht in der Vorbereitung ein abwechslungsreiches Programm vor. Hier dürfen die Freunde der HSG Krefeld gespannt sein, was auch an Vorbereitungsspielen bis zum ersten Pflichtspiel im DHB Pokal am 18.8.2018 geplant ist.

Am Ende gilt es einen Dank auszusprechen, in erster Linie an alle die, die den Handballsport auf diesem Spitzenniveau in der Seidenstadt ermöglichen. Ohne diese tolle und sich immer weiter entwickelnde Unterstützung wäre das Unternehmen Eagles nicht möglich. Aber natürlich geht auch ein Dank an alle Fans und Besucher der Schwarz-Gelben. Diese haben in den Heimspielen und zum Teil auch bei den Auswärtsspielen der Mannschaft immer zur Seite gestanden und tatkräftig angefeuert. Das hat dem Team auch in schweren Momenten immer wieder geholfen. Ebenfalls ist allen Helfern rund um die Heimspieltage zu danken. Eine wirkliche Familie ist entstanden die für den Club steht und das ambitionierte Projekt der HSG Krefeld weiter nach vorne bringt.
Zu erwähnen sind auch die Betreuer und das medizinische Team rund um die Mannschaft, welche ebenfalls mit intensiven Engagement es immer wieder verstanden haben die Jungs fit zu bekommen.

Auch der Mannschaft ist zu danken, diese hat immer wieder Kaderveränderungen auf Grund von zahlreichen Verletzungen hinnehmen müssen, aber stand stets eng beieinander und hat die Siege reihenweise eingefahren. Jungs, auch wenn nicht immer alles rund gelaufen ist, dennoch sind alle stolz auf euren ehrlichen attraktiven Handball! Nicht zuletzt ist Trainer Dusko Bilanovic zu nennen, welcher die Mannschaft immer wieder aufgebaut und bestens vorbereitet hat. Besonders hier sei auch nochmal einmal Dusko Bilanovic erwähnt, der auf Grund seiner räumlichen Entfernung zu seinem Heimatort Aurich viele Entbehrungen unterhalb der Saison in Kauf nehmen musste. Ganz zum Schluss dankt die HSG Krefeld auch noch einmal ausdrücklich Manfred Fothen, ehemaliger Geschäftsführer der Schwarz-Gelben für sein Engagement seit den Gründungstagen in 2013. Leider legte er kurz vor dem Jahreswechsel sein Amt nieder und verließ die Eagles.

Damit endet eine bewegende Saison und der Blick wird nach vorne gerichtet. Freuen wir uns gemeinschaftlich auf den neuen Start Mitte August mit hoffentlich weiteren unvergesslichen Handballspielen in der Seidenstadt!

Foto: Der neue Coach nach der Unterzeichnung des Vertrages (Archiv)

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.