Achillessehnenriss: Karriereende für Mendener Torwart

Foto: Lothar Gudat

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ein schwerer Schock für die Handballer der SG Menden: Zwei Wochen vor dem Start in die neue Drittliga-Saison hat sich die heimische Torwart-Legende Matze Kohl im Test gegen SuS Oberaden die Achillessehne gerissen – Das bedeutet das Karriereende für den 42-Jährigen. Bei der SG werden jetzt einige Namen diskutiert, um bis zum Ligastart einen vollwertigen Ersatzmann im Tor zu haben.

Als läge ein Fluch über den Schlussmännern der SG-Handballer hat sich Matze Kohl eine schwere Verletzung im Testspiel am Freitag gegen SuS Oberaden zugezogen. Ohne gegnerische Einwirkung vertrat sich der 42-Jährige – drei Sekunden später hätte ihn die Halbzeit-Sirene gerettet. „Er kam aus dem Tor, fiel um. Ich habe gesehen, wie er sich umsah und nach jemandem suchte. Aber er konnte niemanden hinter sich sehen. Es war niemand in seiner Nähe. Da wusste ich sofort, was los war. Bei einem Achillessehnenriss ist das ein Gefühl, als wäre man von hinten umgetreten worden“, erinnert sich SG-Trainer Micky Reiners an die dramatische Szene vom Freitagabend.

An eine Rückkehr Kohls ist nicht zu denken: „Für das Handballspielen war es das. Matze Kohl ist 42. Das ist das Ende seiner Handballkarriere, das hat er auch selbst schon gesagt“, so Reiners.

Da Kevin Peichert noch bis etwa Ende des Jahres an einem Kreuzbandriss laboriert und Lukas Brüske am Rücken verletzt ist und seine Rückkehr noch nicht absehbar ist, muss bei der Vereinsführung schnell gehandelt werden. Denn schon am 24. August startet die SG in die neue Drittligasaison – das sind gerade einmal noch dreizehn Tage.

„Das ist jetzt eine große Aufgabe für uns, aber wir sind sehr gut vernetzt“, gibt sich Reiners zuversichtlich für die Suche und führt weiter aus: „Wir haben schon den ein oder anderen angesprochen. Wir können die Spieler immerhin mit der dritten Liga ködern. Aber es wird dennoch nicht einfach, denn kein Team gibt einen Torwart zum jetzigen Zeitpunkt ab. Also müssen wir kreativ sein.“

Kreativ war man bei Plan B: Nils Krause und Dominik Krechel „werden uns kurzzeitig aushelfen“, erklärt Reiners den Notfallplan, den man bereits geschmiedet habe, sollte die Suche nach einem neuen Torwart nicht so schnell von Erfolg gekrönt sein, wie man sich das erhoffe. „Ich habe versucht, einen Torwart aus dem 3D-Drucker zu holen, aber die bewegen sich nicht“, lautet seine Antwort auf die Frage, wie sicher man sei, rechtzeitig zum Ligastart einen vollwertigen Ersatz zu finden.
Groß fahrlässig

Allerdings gibt es auch bekannte Namen, die einem sofort in den Kopf kommen, wenn man an die Stichworte „SG Menden“ und „Torwart“ miteinander in Verbindung bringt: Wie wäre es zum Beispiel mit Rico Witt, der in der vergangenen Saison mit seiner Rolle nicht zufrieden gewesen war und den Verein verlassen hatte? „Natürlich ist Rico Witt auch ein Name, den wir diskutieren. Es wäre schließlich grob fahrlässig, ihn nicht auf der Liste zu haben“, gibt der SG-Coach zu, lenkt aber sofort ein: „Bislang ist aber noch keine Kontaktaufnahme mit ihm erfolgt.“

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

23.09.2018 16:00
3.Liga Nord, 05.Spieltag
VfL Potsdam - TSV Burgdorf II 0 : 0
23.09.2018 17:00
3.Liga Ost, 05.Spieltag
HSG Hanau - HG Oftersheim/Schwetzingen 0 : 0
SG Leipzig II - HSC 2000 Coburg II 0 : 0
HSG Rodgau Nieder-Roden - SG Bruchköbel 0 : 0
SG Nussloch - TV 1861 Erlangen-Bruck 0 : 0
3.Liga Nord, 05.Spieltag
HC Empor Rostock - SV Anhalt Bernburg 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 23.09.2018 12:51:52
Legende: ungespielt laufend gespielt