Vorbericht zum Derby am Freitag

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Saisonstart ist zweifelsohne gelungen. Drei Spiele, drei Siege – die Bilanz zum Auftakt liest sich für die Drittliga-Handballer des Leichlinger TV bestens. Vor allem mit dem 29:26-Auswärtssieg beim Longericher SC haben die Pirates ein erstes dickes Ausrufezeichen gesetzt und zwei ganz wichtige Punkte von einem direkten Konkurrenten entführt.

„Wir haben aber gerade im taktischen und spielerischen Bereich noch eine ganze Menge Luft nach oben. Uns muss bewusst sein, dass wir bei weitem noch nicht so stabil sind und die Aufgaben in den kommenden Wochen nicht einfacher werden“, betont Trainer Lars Hepp.

Am Freitag (20 Uhr) empfangen die Leichlinger nun den Nachbarn SG Langenfeld, der erst vor dieser Saison die Rückkehr in die dritte Liga feierte, jetzt mit 1:5-Punkten aber schon unter Druck steht.

Am ersten Spieltag reichte es zu einem Unentschieden bei der SG Menden Sauerland Wölfe, danach setzte es eine 24:28-Niederlage bei der Ahlener SG. Vergangenes Wochenende wurden die Schützlinge von Trainer Jurek Tomasik dann beim 25:41 von der Bundesliga-Reserve des TSV GWD Minden überrannt. Phasenweise lief bei dem Liga-Neuling gar nichts mehr zusammen. „In der zweiten Halbzeit hat bei den Langenfeldern gar nichts mehr funktioniert. Von daher werden die sich jetzt sicher besonders motiviert präsentieren. Vor allem ist es aber ein Derby und da gelten ja immer so die eigenen Regeln“, so Hepp, der sich im letzten Spiel live ein Bild über die Leistungsfähigkeit der SGL machte.

Besonders die Rückraumspieler Maurice Meurer und Henrik Heider sorgen aus der Distanz stets für viel Gefahr. Dazu kommen die intelligenten Spielmacher Andre Eich und Andre Bölken, die das Spiel umsichtig aufziehen. Kreisläufer Mats Heyde weiß trotz seiner jungen Jahre schon durch eine körperliche Präsenz zu überzeugen.

In der Trainingswoche stand für Hepp vor allem die Aufarbeitung des Longerich-Spieles auf dem Programm. Gerade in taktischer Hinsicht wurden einige Dinge einstudiert, um künftig bessere spielerische Lösungen zu finden.

In personeller Hinsicht wird weiterhin Rückraumspieler Ivo Santos mit einer Schulterverletzung ausfallen. Bei Torhüter David Ferne haben sich die Rückenprobleme aufgelöst und eine Rückkehr für Freitag sollte machbar sein.

Zum ersten Mal wird die anschließende Pressekonferenz in die Cremer-Lounge verlegt, die für alle Besucher geöffnet werden wird. „Dort wollen wir einen Treffpunkt für alle Zuschauer schaffen. Es wäre schön, wenn das gleich von vielen Menschen angenommen wird und man sich dort in entspannter Atmosphäre nett austauschen kann“, sagt Niklas Frielingsdorf, der zu Beginn dieser Woche als neuer Manager vorgestellt wurde.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

21.09.2018 20:00
3.Liga West, 05.Spieltag
  
Ahlener SG - SG Menden Sauerland Wölfe 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.09.2018 14:42:29
Legende: ungespielt laufend gespielt