Mit Tempo zum Heimerfolg

Foto: Verein

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zur ungewohnten Anwurfzeit am Sonntagnachmittag fuhren unsere Dragons Ihren nächsten Heimsieg ein. Gegen den ebenfalls hoch gehandelten Longericher SC gab es einen klaren 35:28 (17:14) Erfolg.

Der Beginn der Partie verlief zunächst jedoch sehr ausgeglichen bzw. bis zum 5:6 hatten die Gäste aus dem Rheinland noch leicht die Nase vorn. Das lag zu einem an der noch zu hohen Fehlerzahl unserer Jungs und natürlich auch an der Qualität des Gegners. So war Mittelmann Simon Schlösser (am Ende erfolgreichster Torschütze 8/1) gerade in der Anfangsphase mit drei Treffern direkt in Torlaune.

Doch eine anschließende 4:0 Serie unserer Dragons bedeutete die erste etwas deutlichere Führung. Mit viel Tempo und einem abschlusssicheren Christopher Klasmann wurde der Grundstein dieses Zwischenspurts gelegt. Zudem war es auch wieder ein sehr solider Ante Vukas (s. Foto), der im ersten Durchgang einer nicht immer sattelfesten Defensive Stabilität verlieh.

Bis zum 11:9 blieb die Gästemannschaft auf Tuchfühlung, doch dann schlugen die Minuten des Lukas Hüller. Die Treffer 12 – 16 gingen allesamt auf sein Konto. Egal ob aus dem Tempogegenstoß oder aus dem gebundenen Spiel. Lukas Hüller war nicht zu stoppen. Und so ging es mit einem verdienten 17:14 in die Pause.

Wie schon beim Derby im Volmetal startete die SGSH Dragons dann hellwach in Durchgang zwei und setzte sich über 21:16 und 23:17 immer deutlicher ab.
Trainer Stefan Neff nutzte nun wiederum die ganze Breite seines Kaders und man hatte nie das Gefühl das dies zu einem Bruch im Spiel führen konnte. Im Gegenteil: So waren es zum Beispiel Bleckmann und Hecker, die nach Ihrer Einwechselung direkt Akzente setzen konnten und so mithalfen, den Vorsprung zu vergrößern. Es scheint in der neuen Saison die große Stärke dieser Mannschaft zu sein: Für die Gegner schwer ausrechenbar und jeder stellt sich in den Dienst der Mannschaft.

Dies sorgte auch unter den gut 300 Zuschauern für gute Stimmung. Spätestens nach dem toll heraus gespielten 24:18 durch Tobias Schetters hielt es kaum noch jemanden auf den Sitzen. Die anschließende Auszeit der Longericher sorgte noch einmal für eine Veränderung im Spiel. Zunächst sollte eine Einzelmanndeckung gegen Lukas Hüller zum Erfolg führen und später eine zweite zusätzliche Manndeckung gegen Christopher Klasmann.

Doch auch hier kam es zu einer Parallele zum Derbysieg im Volmetal. Zwar ging der Spielfluss augenscheinlich verloren, aber am Ende wurden die sich bietenden Lücken immer wieder genutzt, sodass am Ende ein klarer und absolut verdienter 35:28 Erfolg zu Buche stand.

Trainer Stefan Neff: „Das war heute wieder eine tolle Teamleistung, wo jeder Spieler seinen Beitrag zum Sieg geleistet hat. Egal ob die defensiv starken Flo Diehl oder Luca Sackmann, die Routiniers Todor und Dominic oder oder oder. Es war wirklich jeder am Sieg beteiligt. Das macht uns im Trainerteam sehr stolz und so freuen wir uns auch auf die kommende Woche. Wo der Fokus dann schnell wieder auf den nächsten Gegner gelegt werden muss. Mit Gummersbach 2 kommt eine sehr talentierte Mannschaft und dann brauchen wir genau wie heute die hervorragende Unterstützung unserer Zuschauer.“

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

19.10.2018 19:00
3.Liga Nord, 09.Spieltag
  
VfL Potsdam - Eintracht Hildesheim 0 : 0
19.10.2018 20:00
3.Liga West, 09.Spieltag
  
Leichlinger TV - HSG Bergische Panther 0 : 0
3.Liga Nord, 09.Spieltag
  
TSV Burgdorf II - HSV Hannover 0 : 0
3.Liga West, 09.Spieltag
  
SG Menden Sauerland Wölfe - Longericher SC Köln 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 15.10.2018 22:15:23
Legende: ungespielt laufend gespielt