Bruchlandung in Gummersbach

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Für die Handballer von GWD Minden 2 gab es in knapper Besetzung keine Punkte in Gummersbach zu holen. Gegen den VFL Gummersbach 2 verloren die Männer von Moritz Schäpsmeier mit 26:34 (13:17). Durch die Niederlage fielen die Grün-Weißen in der Tabelle der 3. Liga West mit 12:10 Punkten auf den siebten Rang zurück.

Weiter geht es erst in zwei Wochen. Am Samstag, den 17. November 2018 (19:00 Uhr), gastieren die SGSH Dragons in der Sporthalle Dankersen.

„Ich hatte das Gefühl, als wären wir nie wirklich aus dem Bus gestiegen“, zeigte sich Trainer Schäpsmeier ein wenig ratlos. Seine Sieben fand zu keinem Zeitpunkt ins Spiel. Bereits nach zehn Minuten lagen die Dankerser mit 4:8 im Hintertreffen. Der personelle Engpass machte sich recht früh bemerkbar, zudem fehlte es in der Defensive an der nötigen Beweglichkeit. So kam die Mindener Bundesligareserve nie für einen Sieg in Frage. Trotzdem wollte Schäpsmeier mit seiner Mannschaft nicht zu hart ins Gericht gehen: „Das ist die Konsequenz der harten letzten Wochen. Ich musste hier quasi alle Spieler aufbieten, die überhaupt noch laufen konnten. Insgesamt hat das Team sowohl spielerisch, als auch moralisch, im ersten Saisondrittel eine klasse Leistung gezeigt.“

GWD Minden II: Maurice Paske, Leon Grabenstein – Maximilian Nowatzki 6, Jonas Gertges 6/2, Lukas Kister 4, Christopher Braun 4, Justus Richtzenhain 2, Simon Strakeljahn 2, Malte Nolting 1, Moritz Rodenkirchen 1.

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.