Köln setzt Heimserie fort

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der vierte Heimsieg in Folge beschert dem LSC den Sprung auf Rang 8, knapp 300 Besucher sahen ein munteres Spiel mit vielen Treffern auf beiden Seiten, das der LSC hochverdient gewann.

Von Beginn an war das Spiel sehr physisch, die Abwehrreihen waren sehr präsent, auch wenn das Spiel zu keiner Zeit unfair war, wählten die Referees 13 Mal (6 LSC, 7 Altjührden) eine 2min-Strafe, um ein Vergehen progressiv zu bestrafen.

Der LSC ging von Beginn an in Führung und konnte beim 10:7 erstmals mit 3, beim 15:10 erstmals mit 5 Toren in Führung gehen. Die Halbzeitführung von 19:14 war dem Spiel entsprechend. Der Gast zeigte, dass er im Aufwind ist und hatte über das gesamte Spiel mit dem Slowaken Kalafut einen schussstarken Akteur. Dennoch lag der LSC vorne, weil er sich im Angriff gute Wurfgelegenheiten erspielen konnte, darüber hinaus gelang der ein oder andere Gegenstoß. Das Tempospiel bescherte in Hälfte 2 die Erhöhung der Führung, als man in der 38. Minute das 24:16 warf, sah es nach einer kleinen Vorentscheidung aus.

Altjührden steckte allerdings nicht auf und konnte den Rückstand bis zum Ende im Rahmen halten.

Der LSC fuhr letztlich einen hochverdienten 38:32-Heimsieg ein, präsentierte sich äußerst geschlossen, was die Verteilung der Tore verdeutlicht. Zu seinem ersten Drittligaeinsatz kam der A-Jugendliche Christopher Falkenreck, der einen schönen Assist in der Schlussphase beisteuern konnte.

Besonders gefreut hat sich der LSC über den Besuch des Longericher CDU-Ortsvereins, die unter anderem mit Herr Erkelenz und der Lunker Bundestagsabgeordneten Gisela Manderla zu Gast waren. Auf bald!

LONGERICHER SC KÖLN – SG VTB ALTJÜHRDEN 38:32 (19:14)

 

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.