Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: A. Käsler)

Was für ein Spiel, was für eine Sensation! Die MT Melsungen ringt den amtierenden deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen mit 24:23 nieder, nachdem sie zur Halbzeit noch mit 13:15 hinten gelegen hatte.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Lächler

Ein verrückter Abend in der DKB Handball-Bundesliga... Die Füchse Berlin gewinnen gegen den TuS N-Lübbecke vor allem aufgrund einer starken zweiten Halbzeit mit 26:20 (13:12). Durch die zeitgleiche Niederlage des SC Magdeburg ist damit zwei Spiele vor Saisonende bereits der dritte Platz gesichert.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Bitter ohne Ende: Durch ein 23:24 (15:13) gegen die MT Melsungen haben die Rhein-Neckar Löwen am Donnerstagabend womöglich die Meister-schaft verspielt. Nach der Niederlage rangiert der Titelverteidiger in der DKB Handball-Bundesliga auf Platz zwei, einen Punkt hinter der SG Flensburg-Handewitt. Zwei Spieltage vor Saisonschluss ist die Truppe von Nikolaj Jacobsen nun auf Schützenhilfe angewiesen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Der TBV Lemgo trat am 33. Spieltag zu seinem letzten Auswärtsspiel in der Saison 2017/18 bei der HSG Wetzlar an. Auf Lemgoer Seite fehlte neben dem verletzten Torhüter Johannesson ebenfalls Mannschaftskapitän Andrej Kogut, der sich in der vergangenen Woche im Spiel gegen den THW Kiel an seiner Wurfhand verletzte.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Mit großen Hypotheken ging die FRISCH AUF!-Mannschaft in das heutige Derby in Stuttgart. Neben den bereits verletzten Spielern mussten auch Jacob Bagersted (Schulterprobleme) und Zarko Sesum (Kniebeschwerden) im Lauf der Woche passen. Als dann auch noch Youngster Sebastian Heymann in der 2. Minute mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausfiel, weil ihn ein Schlagwurf von Michael Kraus aus sehr kurzer Distanz direkt am Kopf traf, standen die Vorzeichen schlecht.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Der TuS N-Lübbecke durfte rund 40 Minuten lang an der Sensation schnuppern, dann zogen die klar favorisierten Berliner Füchse zum 26:20 (13:12)-Entstand davon, auch weil die Nettelstedter im zweiten Durchgang dem Gegner einige Tempogegenstöße zu viel erlaubten, die nur zu oft zu Toren für den frisch gebackenen EHF-Cup-Sieger führten.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Rainer Justen

Für die letzten beiden Spiele der laufenden Saison muss Handballbundesligist SC DHfK Leipzig neben Mittelmann Maximilian Janke, der sich am letzten Wochenende beim Spiel gegen die HSG Wetzlar eine Knieverletzung zugezogen hatte, verletzungsbedingt auch auf Andreas Rojewski (s. Foto) verzich-ten. Bereits seit Anfang des Jahres plagen den Linkshänder anhaltende Kniebeschwerden.

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst Bundesliga

27.05.2018 12:30
DKB Handball-Bundesliga, 33.Spieltag
  
FA Göppingen - TSV GWD Minden 0 : 0
  
TSV Hannover-Burgdorf - SC DHfK Leipzig 0 : 0
  
TV 05/07 Hüttenberg - VfL Gummersbach 0 : 0
  
TUS N.-Lübbecke - SG Flensburg-Handewitt 0 : 0
  
MT Melsungen - Füchse Berlin 0 : 0
27.05.2018 15:00
DKB Handball-Bundesliga, 33.Spieltag
  
Rhein-Neckar Löwen - Die Eulen Ludwigshafen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 27.05.2018 11:58:30
Legende: ungespielt laufend gespielt