Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Nachdem der TBV Lemgo Lippe am ersten Tag des Klaus-Miesner-Gedenkturniers in Ilsenburg einen Sieg gegen HK Malmö erzielte, traf der TBV am Samstag um 15 Uhr in der Harzlandhalle auf den slowenischen Erstligisten RK Gorenje Velenje, der am Vortrag 31:26 gegen MT Melsungen verlor.

Am Ende gewann der TBV das Spiel gegen RK Gorenje Velenje mit 34:18 (18:10). Bester Werfer war wie am ersten Turniertag Tim Hornke (s. foto) mit 8/1 Toren.
Der TBV startete gut ins Spiel und führte in der 6. Minute bereits mit 5:0. In der 8. Minute gelang RK Gorenje Velenje dann das erste Tor zum 5:1. Nach 17 gespielten Minuten führte der TBV mit 6 Toren bei einem Spielstand von 10:4. Das Team von Trainer Florian Kehrmann konnte die Führung während der ersten Halbzeit weiter ausbauen und führte in der 23. Minute mit 14:5 und drei Minuten vor der Pause mit 15:7. So ging der TBV Lemgo Lippe mit einer 18:10-Führung in die Halbzeitpause.

In die zweite Halbzeit startete der TBV ähnlich stark und konnte seine Führung in der 33. Minute zu einem Spielstand von 20:10 weiter ausbauen. In der 38. Minute gelang den Lippern dann eine 24:12-Führung. Nach 45 gespielten Minuten lag der TBV bei einem Spielstand von 29:14 mit 15 Toren vorne. Während der restlichen Spielzeit konnte das Team von Kehrmann den Abstand weiter vergrößern. So stand es nach 53 Minuten 32:16 und nach der 58. Minute 34:18. In den letzten beiden Spielminuten ereignete sich auf beiden Seiten kein Tor mehr und so gewann der TBV das Spiel gegen den slowenischen Erstligisten RK Gorenje Velenje am Ende mit 34:18.

Nun entscheidet das Torverhältnis von allen drei Samstagspartien, wer am Sonntag um 15 Uhr im Finale spielt. Der TBV Lemgo Lippe kann nach den beiden Siegen gegen HK Malmö und RK Gorenje Velenje ein starkes Torverhältnis von +22 Toren vorweisen. In den anderen Spielen am Samstag trifft die MT Melsungen um 17 Uhr auf TTH Holstebro (1. Liga Dänemark) und der SC Magdeburg um 19 Uhr auf HK Malmö (1. Liga Schweden).

Florian Kehrmann: Wir haben das Spiel gegen RK Gorenje Velenje von Anfang an durch eine gute Abwehr bestimmen können. Gerade auch in der Anfangsphase haben wir gezeigt, dass wir das Spiel hoch gewinnen möchten. Wir konnten unsere Führung dann relativ früh schon auf sieben, acht Tore ausbauen und das Spiel so auch konsequent zu Ende spielen. Alle Spieler bekamen ihre Spielanteile und wir hatten die Möglichkeit während der Partie verschiedene Dinge auszuprobieren. Es ist uns in diesem Spiel auch gelungen gegen eine 5-1-Deckung an-zugreifen. Zudem hat sich keiner verletzt und füruns war es ein rundum gelungenes Spiel und ein guter Test im Hinblick auf die Vorbereitung für die kommende Saison.

Wyszomirski, Johannesson; Kogut (2), Guardiola (1), Ebner (5), van Olphen (4), Theuerkauf (3), Hornke (8/1), Hübscher (2), Carlsbogård, Suton (3), Klimek (1),

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Der HC Erlangen gewann sein Testspiel gegen den TV Großwallstadt am Freitagabend mit 24:18 (9:7). In der gut gefüllten Karl-Heinz-Hiersemann-Halle sahen über 500 HC Fans eine zunächst torarme Partie in welcher Christopher Bissel in der dritten Spielminute den ersten Treffer erzielte.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Von Freitag bis Sonntag nimmt die MT als Titelverteidiger am internationalen Klaus-Miesner-Gedächtnisturnier in Ilsenburg teil. Zum Auftakt bezwang das Grimm-Team EHF-Pokalteilnehmer Gorenje Velenje mit 31:26 (17:11). Beste Torschützen waren Julius Kühn (6/1) und Vlado Matanovic (6).

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: TBV/PaulCohen)

Am ersten Tag des 29. Klaus-Miesner-Gedenkturniers in Ilsenburg traf der TBV Lemgo Lippe am Freitag um 17 Uhr in der Harzlandhalle auf den schwedischen Erstligisten HK Malmö. Der TBV Lemgo Lippe gewann das Spiel nach 60 Minuten mit 31:25 (20:11). Bester Werfer war Tim Hornke mit 11/3 Toren.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Uwe Serreck

Die TSV Hannover-Burgdorf wird den Harting Cup 2018 nicht mit in die niedersächsische Landeshauptstadt nehmen. DIE RECKEN unterlagen dem Bergischen HC, erster Heimgegner der Niedersachsen am zweiten September, mit 27:30 (14:12).

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Tom Weller

FRISCH AUF! nimmt am kommenden Wochenende am traditionsreichen Handballturnier um den Sparkasse Ulm-Cup in Ehingen teil. In diesem Jahr wird das Turnier mit 4 Mannschaften ausgetragen und nach dem Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragen. Jedes Spiel geht über 60 Spielminuten.

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst Bundesliga

Es finden keine Begegnungen statt.