GWD will mit Kampfgeist und Siegeswillen punkten

(Foto: GWD)

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am kommenden Freitag gastiert die TSV Hannover-Burgdorf in der Mindener KAMPA-Halle. Nachdem Hannover sich nach zehn Niederlagen im vergangenen Spiel einen Punkt gegen Stuttgart erkämpft hat und das GWD-Team unglücklich knapp in Gummersbach verloren hat, geht es für beide Mannschaften in der heißen Phase der Saison um wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Die Recken aus Hannover reisen mit einem enormen Minuslauf als Gepäck auf den Schultern nach Ostwestfalen an. „Nach zehn Niederlagen und einem Unentschieden in Folge werden die Hannoveraner mit Schaum vorm Mund bei uns antreten“, vermutet GWD-Trainer Frank Carstens. Dennoch ist man sich in Minden der Stärken und der Qualität der Hannoveraner bewusst. „Hannover hat eine gute Mannschaft, gute Torhüter, eine gute Abwehr und einen guten Rückraum“, so Carstens weiter. „Trotz ihrers schwierigen Programms in der Hinrunde haben sie immer wieder Lösungen gefunden, mit denen sie erfolgreich waren.“

Auch bei der unglücklichen und ärgerlichen Niederlage in Gummersbach haben die Mindener ihren Kampfgeist und Siegeswillen bewiesen. „Mit dieser Einstellung wollen wir punkten“, fordert Carstens. Die Chancenverwertung soll verbessert werden, man will mit weniger Risiko und mehr Cleverness die
Punkte zuhause behalten. Obwohl hinter den Einsätzen von Dalibor Doder (Entzündung am Zeh), Miladin Kozlina (Rückenprobleme) und Charlie Sjöstrand (s. Foto/muskuläre Probleme) noch Fragezeichen stehen, gehen die Grün-Weißen mit einer hohen Motivation in das Heimspiel. „Wir wollen den Klassenerhalt fix machen, vor allem emotional für uns“, ist die Ansage des Trainers. Die Dankerser verzeichnen dabei den Heimvorteil. Die Emotionalität mit heimischen Fans im Rücken zu spielen, will man ausnutzen. Über 3000 Zuschauer werden am Freitagabend zum Nachbarschaftsduell erwartet. Unter ihnen rund 300 Kinder aus den Patenklassen, die die Grün-Weißen Profis in einem Projekt derzeit betreuen.

Da sich mit der TSV Hannover-Burgdorf und GWD Minden zwei direkte Tabellennachbarn gegenüberstehen und beide Mannschaften die Punkte benötigen, um sich im Abstiegskampf durchzusetzten, ist ein „kämpferisches Spiel mit emotionalem Grad zu erwarten“, attestiert Trainer Frank Carstens. Tickets sind noch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.gwdminden.de erhätlich. Die Tageskasse öffnet um 18.15 Uhr, Anwurf ist um 19.45 Uhr.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

19.09.2017 19:30
2.Handball-Bundesliga, 05.Spieltag
  
VfL Lübeck-Schwartau - VfL Eintracht Hagen 26 : 25
Letzte Aktualisierung: 19.09.2017 22:37:55
Legende: ungespielt laufend gespielt