Gummersbach in Lübbecke

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Erleichterung pur machte sich am vergangenen Donnerstag in den Gesichtern der Spieler, Verantwortlichen und Fans des VfL Gummersbach breit. Mit dem Heimsieg gegen den TV Hüttenberg gelang den Gummersbachern nach der sportlichen Talfahrt der letzten Wochen

der lang ersehnte Befreiungsschlag. Am Sonntag gilt es den Aufwärtstrend auswärts beim nächsten Bundesliga-Aufsteiger zu bestätigen. Um 15 Uhr trifft das Team von Trainer Denis Bahtijarevic in der Merkur Arena auf den TuS N-Lübbecke. Gegen das aktuelle Schlusslicht der Liga bietet sich dem VfL die große Chance, sich Luft im Abstiegskampf zu verschaffen.

„Das Spiel am Wochenende ist das nächste Big-Point-Spiel", attestiert VfL-Sportdirektor Christoph Schindler. „Nachdem wir letzte Woche gegen Hüttenberg gewonnen haben, könnten wir jetzt die Differenz zu Lübbecke ausbauen." Nach drei Auswärts-Unentschieden in Folge stehen die Lübbecker mit 3:21 Punkten noch ohne Sieg sowie Punktgewinn in eigener Halle da. Die Zeichen für einen Auswärts-Erfolg der Gummersbacher stehen daher gut. „Auch wenn noch nicht alles Gold war, was glänzt, hat die Mannschaft gegen Hüttenberg Selbstvertrauen getankt. Außerdem haben wir diese Woche gut trainiert und fahren entsprechend mit einem breiten Kreuz nach Lübbecke", so Schindler.

Einen Selbstläufer erwartet in Gummersbach jedoch niemand vor dem Auswärtsspiel in Ostwestfalen. „Es wird wieder ein Spiel mit viel Kampf", prognostiziert Schindler: „Für Lübbecke geht es natürlich speziell zu Hause um sehr viel." Der Sportdirektor der Gummersbacher baut insbesondere auf die Unterstützung der Fans, die ihre Mannschaft nach Lübbecke begleiten werden: „Ich weiß, dass viele Leute aus Gummersbach mitkommen und uns unterstützen werden. Daher freuen wir uns alle auf das Spiel." Auch am Ziel der Mannschaft lässt Schindler keine Zweifel aufkommen: „Wir wollen an das letzte Spiel anknüpfen und versuchen in Lübbecke zwei Punkte zu holen!"

Möglicherweise verzichten muss der VfL auf Rückraumspieler Florian Baumgärtner (s. Foto). Der Linkshänder laboriert an seiner früheren Verletzung am Schienbein und konnte in dieser Woche nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. „Florian wird sich in den Dienst der Mannschaft stellen und zumindest beim Spiel dabei sein. Danach werden wir uns zusammensetzen und sehen, wie wir mit seiner Verletzung weiter vorgehen", erklärt Schindler.

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

21.12.2017 18:30
DKB Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
TUS N.-Lübbecke - TSV GWD Minden 0 : 0
  
MT Melsungen - TVB 1898 Stuttgart 0 : 0
  
TSV Hannover-Burgdorf - TBV Lemgo 0 : 0
  
HSG Wetzlar - VfL Gummersbach 0 : 0
  
Die Eulen Ludwigshafen - SC Magdeburg 0 : 0
21.12.2017 20:45
DKB Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
Rhein-Neckar Löwen - SG Flensburg-Handewitt 0 : 0
  
TV 05/07 Hüttenberg - SC DHfK Leipzig 0 : 0
  
FA Göppingen - THW Kiel 0 : 0
  
HC Erlangen - Füchse Berlin 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.12.2017 02:25:30
Legende: ungespielt laufend gespielt