Tobias Rivesjö verschlägt es zurück nach Skandinavien

Foto: Karsten Mann

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der schwedische Rückraumspieler Tobias Rivesjö, dessen zum Saisonende auslaufender Vertrag in Leipzig nicht verlängert wurde, wechselt im Sommer zurück zu seinem ehemaligen Club nach Norwegen.

Der 28-Jährige unterschrieb gestern einen Dreijahresvertrag beim norwegischen Zweitligisten IL Runar. Die Mannschaft aus Sandefjord (ca. 100 Kilometer südlich von Oslo) ist mit 17 Siegen aus 18 Spielen souveräner Tabellenführer und hat beste Chancen auf den Aufstieg in die höchste Spiel-klasse. Bereits von 2011 bis 2014 hatte Rivesjö bei Runar unter Vertrag gestanden und in drei Spielzeiten 544 Tore erzielt. Die Familie seiner Frau Andrea, mit der er inzwischen zwei Kinder hat, lebt ebenfalls in der norwegischen Kommune Sandefjord.

„Die Rückkehr zu IL Runar ist für mich etwas ganz Besonderes, denn ich hatte dort drei richtig gute Jahre. Aber auch Leipzig werde ich immer verbunden bleiben, allein schon, weil mein zweiter Sohn hier geboren ist“, so Tobias Rivesjö.

Tobi hatte in seiner Zeit in Leipzig sehr viel Pech mit Verletzungen und Krankheiten. Trotzdem hat er immer an den Ketten gezogen. Wir drücken ihm die Daumen, dass er gesund bleibt und sowohl in der Rückrunde bei uns, als auch ab der kommenden Saison bei seinem neuen Verein sein Potential abrufen kann“, so Geschäftsführer Karsten Günther.

Foto: Tobias Rivesjö beim Heimspiel gegen den Deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

Es finden keine Begegnungen statt.