VfL verlängert mit Trainer Bahtijarevic

Foto: Verein

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der VfL Gummersbach hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit seinem Chefcoach Denis Bahtijarevic um zwei Jahre bis Sommer 2020 ausgeweitet. Nach den bekannten Transfers der letzten Wochen hat der VfL damit eine weitere richtungweisende Personallücke für die kommenden Spielzeiten geschlossen. Nach den sportlichen Entwicklungen der letzten Monate einigten sich die Vereinsführung der Gummersbacher und der 46-Jährige auf eine weitere Zusammenarbeit.

„Ich bin überglücklich, dass ich diese Chance vom Verein bekommen habe, über die Saison hinaus beim VfL zu bleiben“ freut sich Bahtijarevic. Vonseiten der Vereinsführung ist die Erweiterung des Kontrakts mit ihrem Chefcoach die logische Konsequenz aus seiner Arbeit der letzten Monate. „Wir freuen uns, dass Denis Trainer unserer Bundesligamannschaft bleiben wird und sind uns sicher, dass er der richtige Trainer für die Zukunft des VfL ist“, äußerte sich VfL-Sportdirektor Christoph Schindler.

Am zwölften Spieltag der laufenden Saison übernahm Bahtijarevic nach fünf Jahren als Coach der U23-Mannschaft sowie der in der Jugend-Bundesliga spielenden männlichen A-Jugend die Leitung des Profi-Teams der Gummersbacher. Die in ihn gesteckten Erwartungen hat Bahtijarevic, der sowohl die bosnische als auch die schwedische Staatsangehörigkeit innehat, erfüllt. „In seiner Zeit als Bundesliga-Trainer hat er immer wieder mit vielen Verletzten zu tun gehabt und hat trotzdem unsere Spieler und unser Spielsystem weiterentwickelt“, so Schindler: „Gerade beim Spiel gegen Leipzig konnte man deutlich sehen, welches Potenzial die Mannschaft hat.“

Bahtijarevic, der in der Saison 2005/2006 selbst als Profi-Spieler für den VfL auflief, fühlt sich in Gummersbach seit dem ersten Tag wohl: „Besonders gefällt mir die gute Zusammenarbeit mit der Vereinsführung. Das ist sehr wichtig für mich“, begründet er seine Entscheidung für eine Vertragsverlängerung beim Traditionsverein aus dem Oberbergischen. „Natürlich ist Gummersbach ein großer Name und ein großer Verein und dass ich hier Trainer der ersten Mannschaft bin, macht mich sehr stolz“, so Bathijarevic bei der Vertragsunterzeichnung

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

26.04.2018 19:00
DKB Handball-Bundesliga, 30.Spieltag
  
TBV Lemgo - FA Göppingen 29 : 27
  
TVB 1898 Stuttgart - SG Flensburg-Handewitt 28 : 35
  
SC DHfK Leipzig - THW Kiel 16 : 28
  
VfL Gummersbach - TSV GWD Minden 22 : 24
Letzte Aktualisierung: 26.04.2018 21:10:54
Legende: ungespielt laufend gespielt