Heiko Grimm bekommt Co-Trainer aus eigenen Reihen

(Foto: Hartung)

Bundesliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Trainerwechsel bei Handball-Bundesligist MT Melsungen macht weitere personelle Weichenstellungen notwendig. Vor knapp zwei Wochen hat der bis dato als Co-Trainer fungierende Heiko Grimm die Nachfolge des freigestellten Michael Roth als Chefcoach angetreten.

Die frei gewordenene Stelle des Assistenztrainers wird ab der kommenden Saison mit einem Spieler aus dem aktuellen Bundesligakader besetzt.

Die Freistellung von Michael Roth zieht auf der Ebene der sportlich Verantwortlichen bei Handball-Bundesligist weitere Um- und Neubesetzungen nach sich. Den vom Co- zum Cheftrainer beförderten Heiko Grimm unterstützt ab der neuen Saison Arjan Haenen (30). Damit rückt ein Spieler aus dem aktuellen Bundesligakader der Nordhessen, zur "rechten Hand" von Grimm auf. Der Rechtsaussen war nach Auslaufen seines Vertrages als Spieler zum Ende dieser Saison bereits als Trainer für die MT-Zweite vorgesehen.
Arjan Haenen ist ausgebildeter Sportlehrer und wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt seine Handball-Trainerlizenz erwerben.

"Veränderte Situationen machen neue Entscheidungen notwendig. Es ist eine gute Fügung, dass wir Arjan Haenen als Co-Trainer gewinnen konnten. Hier kann er seine Erfahrungen direkt auch wieder auf Bundesliga-Ebene einbringen. Wir sind davon überzeugt, dass er mit Heiko Grimm ein gutes Gespann bilden wird", erklärt MT-Vorstand Axel Geerken.

Der 35-fache holländische Nationalspieler war in 2016 vom TBV Lemgo zu den Rotweissen gewechselt. Hier wird er im Sommer seine aktive Karriere beenden.

"Arjan ist menschlich ein super Typ. Er bringt den Stallgeruch mit und sein Herz schlägt für die MT. Das sind schon mal zwei sehr gute Voraussetzungen. Ich denke, wir sind auf einer Wellenlänge und er wird meine Einstellungen, eine Mannschaft zu trainieren und einzustellen, teilen", freut sich Heiko Grimm über diese Personalie.

"Ich empfinde dies als eine Auszeichnung. Mit diesem Angebot konnte ich nicht rechnen, brauchte aber auch nicht lange zu überlegen um zuzusagen. Ich möchte Heiko intensiv bei seiner Arbeit unterstützen und freue mich sehr auf diese neue Aufgabe", sagt der Rechtsaussen.

Die MT-Zweite, die in der kommenden Saison nach errungener Meisterschaft wieder in der Oberliga Hessen an den Start gehen wird, behält als Trainer Georgi Sviridenko, dessen Vertrag eigentlich auch nach dieser Saison ausgelaufen wäre. Damit wird es dem Aufstiegstrainer ermöglicht, seine erfolgreiche Arbeit fortzusetzen. Das gleiche gilt für ihn in seiner weiteren Funktion als Nachwuchstrainer. Die B-Jugend hat unter dem 55-jährigen jüngst den Sprung unter die 16 besten Teams in Deutschland geschafft und kämpft am kommenden Samstag bei den Rhein-Neckar Löwen um den Einzug ins Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft.

Ergebnisdienst Bundesliga

20.10.2018 19:00
2.Handball-Bundesliga, 10.Spieltag
  
TUS N.-Lübbecke - HBW Balingen/Weilst. I 0 : 0
  
TV Emsdetten - TV Großwallstadt 0 : 0
20.10.2018 19:30
2.Handball-Bundesliga, 10.Spieltag
  
TV 05/07 Hüttenberg - VfL Lübeck-Schwartau 0 : 0
  
Wilhelmshavener HV - HSV Hamburg 0 : 0
  
HSC 2000 Coburg - TuSEM Essen 0 : 0
  
DJK Rimpar Wölfe - Dessau-Roßlauer HV 0 : 0
20.10.2018 20:30
DKB Handball-Bundesliga, 10.Spieltag
  
HSG Wetzlar - FA Göppingen 0 : 0
  
TBV Lemgo Lippe - Die Eulen Ludwigshafen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 20.10.2018 14:43:45
Legende: ungespielt laufend gespielt