Schröder fällt nach OP aus

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Abwehrchef Andy Schröder wird dem HC Erlangen auf unbestimmte Zeit fehlen. Durch die überharte Aktion des isländischen Nationalspielers Ragnar

Jóhannsson im gestrigen Bundesligaspiel des HC Erlangen beim TV Hüttenberg, für die Jóhannsson die rote und blaue Karte vom Schiedsrichtergespann erhielt, erlitt Schröder einen dreifachen und komplizierten Bruch des Nasenbeins und wurde am gestrigen Montag in der Universitätsklinik Erlangen operiert.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

Es finden keine Begegnungen statt.